track4 - where music lives

Die Musikindustrie ist tot. Purer Zynismus oder mehr?

Die Musikindustrie ist tot. Purer Zynismus oder mehr?

Beitragvon enrico.neubert » 01.02.2008, 23:16

Ich habe gestern in polylux (ARD) einen Beitrag zum Untergang der Plattenindustrie gesehen. Das Fazit war, dass die Musikindustrie zu Grunde gehen wird, weil sie immer weniger CD´s verkauft. Dies sei allerdings nicht bedauerlich - Natürlich wird es weiterhin eine Musikszene geben: Musiker und deren Fans. Halt nur ohne die Plattenbosse, die auf Grund des Internets ihre Berechtigung verloren haben, sich zwischen die Musiker und ihre Fans zu schalten.

Sie haben in dem Beitrag auch eine Internetseite vorgestellt: x=http&x;//www&x;formyband&x;de:x/url:x sollen die Fans ihre Musikgruppe durch Geldspenden unterstützen. Wird die Band tatsächlich erfolgreich und schafft den großen Durchbruch, dann sollen die Spender prozentual am Erfolg der Band beteiligt werden. Ich hab versucht, mir die Seite anzusehen, aber sie ist noch nicht online.

Was haltet Ihr davon?

Es ist in meinen Augen eine Wette mit der Zukunft. Also reines Glücksspiel mit dem Risiko, als Fan wahrscheinlich Nichts zu erhalten. Und als Musiker hat man immer im Hinterkopf, die Fans entweder zu enttäuschen. Oder vom späteren Erfolg selbst gar nicht mehr so viel zu haben. Ich finde, ein Fan unterstützt seine Band immer noch am besten, in dem er ihre Werke kauft, die Konzerte besucht und anderen von den tollen Musikern erzählt. Dass das auch ohne Plattenfirma geht, zeigen Internetportale wie x=http&x;//www&x;fileboom&x;de:x/url:x.

Dort kann Musik als Datei kostenpflichtig herunter geladen werden und der Künstler / Musiker / Anbieter erhält den Preis dafür.
Der Künstler bietet seinen Fans also einen echten Wert, zum günstigen Preis. Jedenfalls wenn er will, denn er kann den Preis selbst fre festlegen. Natürlich ist das auch ein klasse Weg, um überhaupt auf sich aufmerksam zu machen, ohne sich zu verschenken. Hier treiben sich Leute rum, die Musik nach ihrem Geschmack suchen. Hören wollen, was es woanders noch nicht gibt. Eine Win-Win-Situation also.

Welche Möglichkeit bevorzugt ihr? Ich jedenfalls bin sehr gespannt, was sich durchsetzen wird: Das Wettbüro für zockende Musikliebhaber? Oder die Anbieter und Nachfrager auf einem Markt der Ideen und kreativen Werke?
Aber vielleicht ist es auch am besten, weder auf das eine, noch das andere zu verzichten. Um sich einen Mix aller Möglichkeiten zu erschließen.

Liebe Grüße

Enrico
enrico.neubert
Fresh up!
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.2008, 23:06


Zurück zu News & Presse Ticker

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

track4Networking
track4 auf twitter.com
track4 auf facebook.com
track4 auf myspace.com
track4 Blog auf track4-info.de
track4Sponsoren
track4 präsentiert - "Rehkatsch Rechtsanwälte" beraten und vertreten Sie in Ihren rechtlichen Angelegenheiten ...
Hosted by Hostway Deutschland
track4Werbung

Home | Impressum | Kontakt | Preisliste | AGB | Datenschutz | FAQ | Sitemap | Links
©2002-2014 track4.de. Alle Rechte vorbehalten.
Partner:
Music Corner Hannover | Musikunterricht in Hannover | Musikinstrumente Hannover | Klavierhaus Stampe & Schendzielorz |