La Blanche Alchimie: Galactic Boredom
Von Presse

Cover der CD "Galactic Boredom"; der Band " La Blanche Alchimie"

Bewertung:

Band: La Blanche Alchimie
Titel: Galactic Boredom
Genre: Alternative

 La Blanche Alchimie - Galactic Boredom Bei Amazon kaufen  La Blanche Alchimie - Galactic Boredom Bei Amazon kaufen
 La Blanche Alchimie - Galactic Boredom Bei Musicload kaufen  La Blanche Alchimie - Galactic Boredom Bei Musicload kaufen

Label: Ponderosa Music & Art
Verlag: edel
VÖ: 31.08.2012


Hinter dem Popduo La Blanche Alchimie stecken die Musiker Federico Albanese und Jessica Einaudi, beide aus Mailand und mit sehr unterschiedlichem musikalischen Background. Federico kommt aus der Rock Musik und spielt eine ganze Palette von Instrumenten (Klavier, Bass, Klarinette und Gitarre). Jessica ist im klassischen Gesang ausgebildet und Texterin. Die Musik schreiben sie gemeinsam. Seit 2007 arbeiten die beiden zusammen, als sie Gemeinsamkeiten und Vorlieben entdeckten.

Über den Bandnamen sagen sie: „La Blanche Alchimie beinhaltet das, was unsere musikalische Welt ausmacht. Die Alchemie hat uns immer interessiert, schon seit dem ersten Song, den wir zusammen komponierten und den wir „Sacred Alchemy“ tauften. Unsere Musik ist eine Mischung aus verschiedenen Spachen (Englisch, Französisch, Italienisch) und verschiedenen Klängen (klassisch, Indie, psychedelisch, Folk). Und Weiß ist die Farbe, die traditionellerweise die Reinheit symbolisiert und deshalb so gut zu uns passt, weil wir ja stets auf der Suche nach dem reinen Ausdruck sind.“

Das Debütalbum, das 2009 auf dem Ponderosa Music & Art Label erschien, ist eine betörende Sammlung von neun Songs, voller filmischer Atmosphäre, ätherischen Balladen und urbanen Fresken. Die Reaktion der Kritik in Italien war extrem positiv und bescherte der Band Kritiken sowohl von der Musikpresse (Rolling Stone Italy, Rockerilla, Rumore, Jam, Rockstar, Il Mucchio, Blow Up, Ritual) als auch von der nationalen Presse (Il Corriere della Sera, la Repubblica).

Das Duo konnte live das halten, was das Debütalbum versprach und so tourten sie 2009 und 2010 durch Italien, Großbritannien und Deutschland. Im Oktober 2010 reisten sie in die Staaten zu MTV’s „Hitweek“, wo sie bei einem Showcase für neue Italienische Musik in New York und Los Angeles auftraten.

Das zweite Album von La Blanche Alchimie heißt Galactic Boredom und wurde in Italien bereits 2011 veröffentlicht. Wie beim Debütalbum gab es wieder großartige Kritiken in der Presse. Die beiden haben sich weiter entwickelt und das Album wurde von niemand geringerem als Ludovico Einaudi produziert, dem weltberühmten Komponisten und Pianisten (und Jessicas Vater).



Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Hymns In The Key Of 666"; der Band "HELLSONGS"

HELLSONGS - Hymns In The Key Of 666

Nicht noch eine Coverband, mag man denken, wenn man von dieser Combo aus Schweden das erste mal hört: HELLSONGS. Und dann auch noch dieser Name. Und überhaupt, kann man nicht auch ein wenig... [mehr]

Cover der CD "empty the trash can"; der Band "Surfacetension"

Surfacetension - empty the trash can

Am liebsten wäre wohl ihr Sänger mit einem Baseballschläger als dritten Arm geboren worden. Aus Graz/Steiermark/AT kommen die fünf Alternative-Rocker und klingen dabei so sauber und druckvoll wie Billy Talent oder Green... [mehr]

Cover der CD "Prollsport"; der Band "Dimple Minds"

Dimple Minds - Prollsport

Obwohl das Album bereits seit gut drei Jahren erhältlich ist, wurde es von der Öffentlichkeit inkl. Presse so gut wie gar nicht beachtet. Zu Unrecht, denn die Dimple Minds können mit „Prollsport“ nahtlos an alte... [mehr]
: 09.08.2012
Feedback