Itchy Poopzkid: Six
Von Sven Dehoust

Cover der CD "Six"; der Band "Itchy Poopzkid"

Bewertung:

Band: Itchy Poopzkid
Titel: Six
Genre: Rock

Itchy Poopzkid - Six Bei Amazon kaufen Itchy Poopzkid - Six Bei Amazon kaufen
Itchy Poopzkid - Six Bei Musicload kaufen Itchy Poopzkid - Six Bei Musicload kaufen

Label: Findaway Records
Verlag: Soulfood Music
VÖ: 10.04.2015


Man muss nicht unbedingt nach Berlin oder Hamburg ziehen, um seinen Weltschmerz, gepaart mit einer ordentlichen Portion Wut im Bauch, kreativ zu verarbeiten. Das kann auch in Bottrop oder in Eislingen an der Fils gelingen. Aus letzterer Kleinstadtmetropole stammt übrigens das Punkrock-Trio "Itchy Poopzkid", welches seit Gründung durch sechs Alben und über 800 Konzerten zu einer der renomiertesten Punkrockbands aufstieg.
Das aktuelle Album "Six" klingt mit seinen 13 Songs härter als seine Vorgänger. Das liegt zum einen wahrscheinlich an der Zusammenarbeit mit dem neuen Produzenten Florian Nowak, als auch mit dem Bestreben, keine Kopie von sich selbst sein zu wollen, sondern musikalisch und textlich relevant zu bleiben. Textlich gelingt dies u.a. bei der neuen gesellschaftskritischen Single "Dancing in the sun", einem Song über die hiesige "(Mehrheits-)Spaßgesellschaft" im Angesicht globaler Krisen, Kriege, Katastrophen... recht gut. Melodisch stark verpackt ist auf jeden Fall der Song "I gotta get away", der an die harmonische Härte einiger "The HIVES"-Stücke erinnert.
Ich denke, es handelt  sich bei "six" auch um ein Statement der Band, sich nicht von äußeren Faktoren verbiegen zu lassen, sondern unabhängig davon, eigenständig über Veränderungen zu entscheiden und Entscheidungsprozesse selbständig zu initiieren und zu lenken. Die Chancen stehen aus meiner Sicht gut, dass diese Strategie erfolgreich sein dürfte. Es wäre auf jeden Fall mal ein schöneres Erfolgsrezept als die uns von RTL und Co. präsentiert werden.


Tracks

01. She´s gonna get it
02. Grip it tighter
03. Darkness
04. I gotta get away
05. Dancing in the sun
06. Never say die
07. Meant to me
08. And now we stopped
09. Plastic
10. Out there
11. Trusty friend
12. The weight of the water
13. Kings & queens


Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Rock

Schroeder Roadshow - Rock'N Roll Chansons Vom Hinterhof der Träume

Wenn ich ehrlich sein sollte, so konnte ich mich mit dem Sound von Anarcho-Rockbands wie “Ton-Steine-Scherben” und Co. eher weniger anfreunden. Zu lahm erschien mir die Musik, zu textlastig das Gesamtwerk.
Im Jahr 2008 wagte... [mehr]

Cover der CD "Volume One"; der Band "Joey Cape´s Bad Loud"

Joey Cape´s Bad Loud - Volume One

Das ist sicherlich nicht die beste Scheibe von Destiny Records, wohl aber eine der schönsten Scheiben. Und das ist gar nicht mal so selbstverständlich, obwohl mit Joey Cape sicherlich einer der bekanntesten und begabtesten Köpfe... [mehr]

Cover der CD "Adieu Sweet Bahnhof"; der Band "Hund am Strand"

Hund am Strand - Adieu Sweet Bahnhof

 Indiepop aus Berlin, drei junge Menschen die alternative deutsche Texte mit schlichten Gitarrenriffs verpacken. Das alles erinnert gut gemeint sofort an Mia und klingt vielleicht streckenweise auch so, nur dass wir hier Fabian Schwinger am... [mehr]
: 01.05.2015
Feedback