Marcus Malone: Let The Sunshine In
Von Presse

Cover der CD "Let The Sunshine In"; der Band "Marcus Malone"

Bewertung:

Band: Marcus Malone
Titel: Let The Sunshine In
Genre: Rock

Marcus Malone - Let The Sunshine In Bei Amazon kaufen Marcus Malone - Let The Sunshine In Bei Amazon kaufen
Marcus Malone - Let The Sunshine In Bei Musicload kaufen Marcus Malone - Let The Sunshine In Bei Musicload kaufen

Label: Cadiz Music Ltd
Verlag: Soulfood Music
VÖ: 06.05.2011


MARCUS MALONE ist ein ganz besonderer Zeitgenosse.

Der Rock- und Blues-Gitarrist aus Detroit ist ein beeindruckender Musiker und Songwriter und zudem mit einer Stimme gesegnet, die an den famosen Paul Rodgers erinnert.

Er hat auf diversen Majors und dem legendären Motown-Label veröffentlicht, spielte mit BB King und Walter Trout und steht jetzt mit seinem neuen Album "Let The Sunshine In" in den Startlöchern, das seinen Status noch weiter ausbauen wird.

Erdig, gefühlvoll und mit jeder Menge Soul zelebriert Marcus seinen Sound in Perfektion.


Tracks

01. Let the sunshine in
02. If I had another chance
03. Back to paradise
04. All that love
05. Would it matter
06. Heartbreak kid
07. 99 tears
08. Last time
09. Bad girls
10. She´s my girl
11. I was a fool
12. Makes a difference
13. Let the sunshine in
14. To love somebody

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Straight Flush Ghetto"; der Band "The Bones"

The Bones - Straight Flush Ghetto

Wenn eingeschworene Agnostiker laut “Oh, mein Gott“ rufen und Nonnen plötzlich wild Pogo tanzen und abmoshen, dann könnte es sein, dass sie sich gerade die Bones-CD „Straight Flush Ghetto“ anhören. Jedes der... [mehr]
Cover der CD "Bigger than Jesus"; der Band "The Bones"

The Bones - Bigger than Jesus

Wer auf druckvollen Punk Rock´n´Roll steht, wird von diesem Bones Album wieder einmal begeistert sein, obgleich die Jungs schon allein durch den fulminanten Titel „Bigger than Jesus“ den Maßstab hoch ansetzen. Jedes... [mehr]
Cover der CD "Volume One"; der Band "Joey Cape´s Bad Loud"

Joey Cape´s Bad Loud - Volume One

Das ist sicherlich nicht die beste Scheibe von Destiny Records, wohl aber eine der schönsten Scheiben. Und das ist gar nicht mal so selbstverständlich, obwohl mit Joey Cape sicherlich einer der bekanntesten und begabtesten Köpfe... [mehr]

: 10.10.2011
Feedback