Thomas Rückert, Johannes Lemke: Jnana
Von Jens Munk

Cover der CD "Jnana"; der Band "Thomas Rückert, Johannes Lemke"

Bewertung:

Band: Thomas Rückert, Johannes Lemke
Titel: Jnana
Genre: Jazz & Blues

Thomas Rückert, Johannes Lemke - Jnana Bei Amazon kaufen Thomas Rückert, Johannes Lemke - Jnana Bei Amazon kaufen
Thomas Rückert, Johannes Lemke - Jnana Bei Musicload kaufen Thomas Rückert, Johannes Lemke - Jnana Bei Musicload kaufen

Label: Jazzsick Records
Verlag: Rough Trade
VÖ: 27.04.2008


Zwei Jungs, Saxophon und Klavier, mehr braucht es in diesem Fall nicht um eine gelungene musikalische Reise in Jazzlandschaften anzutreten.
Johannes Lemke am Sax  und  Thomas Rückert Piano stellen ihre CD „Jnana“ vor, ein von Klassik und verschiedensten musikalischen Kulturen inspiriertes Debutwerk das von der Spielfreude der beiden Musiker lebt.

Die beiden Künstler, die auch kompositorisch tätig sind, kommen schon früh mit der Musik in Berührung. Kontakte zu außereuropäischen Musikern, speziell indischen und afghanischen, Reisen nach Afrika und USA formen die musikalische Entwicklung und geben Einflüsse auf das spielerische und künstlerische Selbstverständnis.

2005 gegründet, nimmt das Duo 2006 dann die vorliegenden Lifesession auf, in der Sopran- und Altsaxophon ihren poetischen musikalischen Dialog mit dem Klavier aufnehmen. Durchgängig von einem warmen, weichen Saxophon und einem, den bisweilen mystischen Charakter der Stücke hervorragend verstärkenden Klavier bestimmt, tritt dieser Aspekt der sphärischen Verzauberung besonders in dem wundervollen „The Concept of the North“ von André Nendza, sowie einer gemeinschaftlichen Komposition der beiden, dem Stück „Retrouvé“ zutage.

Lyrische Leichtigkeit verzaubert den Zuhörer, bei aller Unaufdringlichkeit ist das Zusammenspiel der beiden von einer Eindringlichkeit und Unbeschwertheit die Hörgenuss pur versprechen. Eindrucksvoll stellen sie ihr musikalisches Können unter Beweis, wenn sie Grenzen der Tonalität ausloten die berührende Augenblicke gönnen. Eine Aufnahme die auch beim "Nebenbeihören" nie anstrengt.

Fazit: auf eine CD passt einfach nicht genug drauf.


Tracks

01. El Arte 08:08
02. Blue in Green 03:27
03. Like Someone in Love 03:56
04. The Concept of North 05:42
05. Jnana 06:04
06. Shizophrenic 02:25
07. Retrouvé 02:34
08. Don Luigi 05:17
09. Waiting 05:27

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Garuda"; der Band "Martin Dahanukar"

Martin Dahanukar - Garuda

Nach dem Aufsehen erregenden Erstling „Nanda Devi“ hat Martin Dahanukar mit seinem Quartett im Juni 2008 die Nachfolge-CD „Garuda“ aufgenommen. Drei Jahre gemeinsamer Konzerterfahrungen und seither vertiefter Suche haben... [mehr]

Cover der CD "When Baden Meets Trane"; der Band "Glauco Sagebin Trio"

Glauco Sagebin Trio - When Baden Meets Trane

Born in Porto Alegre, in the south of Brazil, Glauco grew up listening to all the music of Brazil, plus music from a wide range of outside sources, from Coltrane to Mahler. He began his professional career in Sao Paulo, Brazil, as a studio... [mehr]
Cover der CD "Wabash"; der Band "Stewy von Wattenwyl"

Stewy von Wattenwyl - Wabash

"Wabash" die neue Scheibe von "Stewy von Wattenwyl" swingt und gibt uns den Blues und Jazz in einer außergewöhnlichen Kombination von Instrumenten.

Stewy an der Hammond-B3-Orgel, um den herum sich die Combo gruppiert hat,... [mehr]

: 13.08.2008
Feedback