Künstlerprofil

Rereiperkrhor
Stammdaten
Bandname:
Rereiperkrhor
Genre:
Metal [Butt-Black Metal]
Kontaktdaten
Name:
Don Cunt
Ort:
D - Rehau
Kontaktformular:
Beschreibung

Bierschul mit abgeschlossenem Darmdröhndsyndrom. Das ist doch schon was, dachten wir uns. Gekrhort, getan!!! ABSCHLUSS mit Notendurchschnitt 5,4. Bis zur vollkommenen 6 war es noch ein harter, langer und öliger Weg, den wir folgendermaßen meisterten: Nach der Implantation unserer 2ten Leber, die zwischen unsere Beine genäht wurde, tranken wir uns den Gedanken an nur noch von HINTEN zu laden. Deshalb durchliefen wir auch die Fakultät der Künste von Geschlechtsverteidigungen. Der Lehrmeister war kein anderer als der berühmte Volksschauspieler Sedelmeyer. Nach den Worten und einigen fast schon aufschneiderischen Gedankengängen, meinte der Meister: Ich geh mich mal in der Badewanne hübsch machen. Danach sahen wir ihn nie wieder so gut durchblutet. Scheiße! Dieser alte, aber doch irgendwie flauschige Kerl, öffnete uns die Augen! Hinterlader sein ist GEIL! Erst nach diesem Erlebnis wagten wir den Schritt und eröffneten unsere eigene Gaylerie. Hmmmm! War keine allzu tolle Zeit. Diese 3 Stunden wollten ewig nicht vergehen. Wir sahen zwar Titten bis zum abwinken, grollende Butts und sabbernde alte Schwänze...Schwänze???? Nö, also! Dat mud nu wirklig ned sei, sagte unser angeekelter und total versoffener Blick. Die Titten behaart und weich, wie eine Labradorfrühgeburt. Der Hintern mit natürlicher und selbstproduzierter Bräunungscreme gebohnert. Bähhh!!! Den Rest dieses Anblickes wird dem Leser jetzt erspart. Pfui Krhor!!!
Gut, dass der damalig führende Pockenzüchter –sie nannten ihn alle „Olli Pocker“- in seiner Pocket eine seiner Töchter mitführte. Sie diente ihm als Ausweis, um sich heimlich in Tuntenklicken einzuticken. Nach wildesten Verfolgungwähnen, oder sagt man Wahnen?, nahmen wir Pockers Tochter auf, um sie auf unserem Schoß wohnen zu lassen. Dort hatte sie es gut. Wir erließen ihr schon nach der ersten Nacht die ständig anfallende Miete. So wohnte sie ab jetzt zollfrei in der Band. Ja, Band. Da sind wir schon beim Thema. Nachdem wir uns aus Elfenbein Gitarren, Schlagzeug und ne Murmel geschnitzt hatten, war es an der Zeit Musik zu brauen. Musik mit mächtig viel Butt!!! Da stand nur noch der Name unserer „Wehr“ frei und einsam im Raume. Weil sich Hinterlader rückwärts scheiße aussprechen lässt, einigten wir uns eines nüchternen Moments auf den Namen „Rereiperkrhor“, der soviel bedeutet wie: Rohrkrepierer.
So, den Rest kann man am aktuellen Treiben dieser Butt-Black Metal Kings erhören und ersehen.

Story will be continued!!!

Stay buttmäßig EVIL and DRUNK!!!


Du hast auch eine Band oder bist selbst Künstler? Hier kostenlos anmelden!
Feedback