Welches Programm?

Virtual Studio: also alle fragen zu PC recording, ob nun FruityLoops, SX, Nuendo, ProTools etc.
Pharas
Fresh up!
Beiträge: 7
Registriert: 12. Nov 2003, 18:22

Welches Programm?

Beitragvon Pharas » 12. Nov 2003, 18:24

hi

welches programm eignet sich am besten um smoothe underground raps mit beatz zu unterlegen?
einzige hardware ist mein pc und ein mic!

thx

Lil`X

Beitragvon Lil`X » 13. Nov 2003, 00:35

Hi Pharas,

Fruity Loops ist ganz gut. Zwar nicht ganz leicht, aber gut :)
Ich kanns empfehlen. Hab schon damit gearbeitet :wink:

Benutzeravatar
dubhead
Master
Beiträge: 58
Registriert: 12. Nov 2003, 15:57
Wohnort: Dead End Street

Beitragvon dubhead » 13. Nov 2003, 03:27

würde ich auch als korrekten einstieg empfehlen. was sequenzer angeht funzt das ding, ich find s halt nur ein wenig unübersichtlich im design. auf jeden gibt s da schon ne menge guter grundsounds für MCing (alte tr404 drumsounds z.b.), obwohl das ganze teil wohl eher für technofreaks gebaut ist. anyway, da ist aber alles onboard was du erstmal brauchst und du kannst damit auch schnell arbeiten. hat aber keinen sampler!

wenn du aber nur speziell nach nem 1A drummie suchst den wirklich jeder bedienen kann rate ich dir zu "hammerhead" :twisted:
alles dub oder wat?

Gast

Beitragvon Gast » 24. Nov 2003, 18:47

Also ich kann Dir auch nur Fruity Loops empfehlen, da ich selbst nur dies Programm kenne. Ich komme damit auch relativ gut zurecht.
Ein bischen mit dem Programm befassen und dann klappt das schon. Wenn nicht frage einfach nach....

JANUS

Beitragvon JANUS » 16. Jan 2004, 11:50

NÖ Fruty is doof. Versuche mal das neue Logic :!:

rapid23

Wie wärs mit Cubasis...

Beitragvon rapid23 » 26. Feb 2004, 23:51

Ich würde ja Emagics Logic Audio Platinum 5.5 empf. meiner meinung nach eines der besten Programme auf dem Markt abgesehen von CuBase... für Einsteiger lohnt sich bestimmt die anschaffung von CuBasis weil man schon in die Umgebung eines richtig guten Programmes eingeführt wird, das kann man später dann gebrauchen ;) cya freaks

DaveDJ

FL

Beitragvon DaveDJ » 2. Mär 2004, 15:50

Naja also Fl ist sicher ein einsteigerProgramm das rendering ist aber ziemlich übel.

Reason ist da ein Program das Anfangs etwas schwer erscheint aber saubere klare Sounds generiert.

Für jedes Genre ist da alles drin.

Nachteil ist der Sequencer der doch sehr gewöhnungsbedürftig ist.

Selbst Grönemeyer hat damit sein letztes Album damit produziert.

Natürlich nur als Slave.

Der Nachteil bei beiden Programmen ist das das Premastering nicht geeignet sind.

Dazu empfehle ich Wavelab mit Waves mastering Plugins die sehr sauber arbeiten.

www.propellerheads.se
www.steinberg.net
www.fruityloops.com
http://www.waves.com/german/waves_g.html


Bei o.g. Seiten gibt es auch demos.


Zugegeben es ist alles nicht ganz billig lohnt sich aber wenn man ernsthaft Musik machen möchte.
Auch Logic und Cubase..(hier gehen die Meinungen wegen der verschiedenen Philosophien in der Anwendung auseinander) kann ich wärmstens empfehlen.

Abraten kann ich von Programmen wie Ejay und Musikmaker, dort werden nur klängklötzchen verschoben und vorgefertigte Samplegrooves immer wieder neu arrangiert ....wenn man das mal so nenen darf.. ;).

Das ist natürlich alles eine Frage des Anspruchs und meine subjektive Meinung.

DaveDJ

Beitragvon DaveDJ » 2. Mär 2004, 17:14

Naja also FL ist sicher kein schlechtes Einsteiger Programm, das Rendering ist aber ziemlich übel.

Reason ist da ein Program das Anfangs etwas schwerer erscheint aber saubere klare Sounds generiert.

Für jedes Genre ist da alles drin.

Nachteil ist der Sequencer, der doch sehr gewöhnungsbedürftig ist.

Selbst Grönemeyer hat damit sein letztes Album produziert.

Natürlich nur als Slave.

Der Nachteil bei beiden Programmen ist das sie für das Premastering nicht geeignet sind.

Dazu empfehle ich Wavelab mit Waves mastering Plugins die sehr sauber arbeiten.

www.propellerheads.se
www.steinberg.net
www.fruityloops.com
http://www.waves.com/german/waves_g.html


Bei o.g. Seiten gibt es auch Demos.


Zugegeben es ist alles nicht ganz billig lohnt sich aber wenn man ernsthaft Musik machen möchte.
Auch Logic und Cubase..(hier gehen die Meinungen wegen der verschiedenen Philosophien in der Anwendung auseinander) kann ich wärmstens empfehlen.

Abraten kann ich von Programmen wie Ejay und Musikmaker, dort werden nur klängklötzchen verschoben und vorgefertigte Samplegrooves immer wieder neu arrangiert ....wenn man das mal so nenen darf.. .

Das ist natürlich alles eine Frage des Anspruchs und meine subjektive Meinung.


Lieber Admin!!
obiger Beitrag ist von mir... bitte Löschen da ich doch nicht Anonym posten will ;)
Zuletzt geändert von DaveDJ am 21. Apr 2004, 06:53, insgesamt 1-mal geändert.

DJPeti

Beitragvon DJPeti » 20. Apr 2004, 18:23

Ja, Fruity Loops isc Cool und auch einfach

DaveDJ

ja eben..

Beitragvon DaveDJ » 20. Apr 2004, 21:09

es ist einfach...richtig...und deswegen aber für Einsteiger und Fortgeschrittene viele Ideen lassen sich einfach nicht umsetzten...Vocals einbringen bearbeiten ...no way......Schlecht ist es aber deswegen nicht...eben eine Frage des Anspruchs...

Olli B.

Beitragvon Olli B. » 28. Mai 2004, 13:08

Moin moin,

ich kann dir nur Reason empfehlen am besten Reason 2.5 Dat is echt das beste wo ich bisher gearbeitet habe. Und ist auch super easy zu bedienen. Fruity Loops ist für'n Arsch und kann auch nichts vernümpftiges machen kommt nur immer der selbe "Fruity-Sound" bei raus.
Und unter www.reasonstation.net gibts auch immer wieder neue Patches, Samples und anderen kram für Reason.

Great Feet

Beitragvon Great Feet » 27. Jun 2004, 13:03

Also in dem Punkt daß Reason ein geiles Programm ist muss ich ja zustimmen, allerdings gibt es für die Einbindung von eigenen längeren Audiofiles( was ja bei Vocals meistens der Fall ist) sicherlich bequemere Programme, geht zwar per Sampler oder Redrum aber bequem ist was anderes. Zudem gibts in Reason ja keine Aufnahmemöglichkeit, was auch noch ein Problem sein könnte.

Trans8 Timeflyer

Beitragvon Trans8 Timeflyer » 28. Sep 2004, 15:14

kannst auch folgende versuchen :
Arturia storm 3 , cakewalk prject 5..
oder wenn es anfangs nicht teuer sein soll: Musik Maker 2004 deluxe

Doggy Dogg

Empfehlung

Beitragvon Doggy Dogg » 10. Okt 2004, 17:15

Ich habe schon mit Fruity Loops, Cubase, Reason & mit Acid gearbeitet. Meiner Meinung nach ist diese Reihenfolge die Beste

1. Acid
2. Cubase
3. Reason
4. FL

Dabei muss ich noch sagen das FL für Anfänger wohl das beste ist.
Cubase hat echte tighte Sounds aber trozdem dem scheisse zu bedienen ist.
Reason ist am Anfang echt unübersichtlich aber nach n bisken Übung macht es schon bock.
Für mich ist Acid halt das beste Programm. Alles schön übersichtlich. Man kann schnell alles einstellen. Gute Qualität.

Benutzeravatar
trancefish
Master
Beiträge: 62
Registriert: 29. Jan 2004, 16:25
Wohnort: Basskick Recordings
Kontaktdaten:

Beitragvon trancefish » 11. Okt 2004, 09:27

Renoise ist auch ziemlich geil. www.renoise.com


Zurück zu „VST“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast