ATB: Future Memories
Von Monique Van De Hess

Cover der CD "Future Memories"; der Band "ATB"

Bewertung:

Band: ATB
Titel: Future Memories
Genre: Techno/Electro

ATB - Future Memories Bei Amazon kaufen ATB - Future Memories Bei Amazon kaufen
ATB - Future Memories Bei Musicload kaufen ATB - Future Memories Bei Musicload kaufen

Label: Kontor Records
Verlag: edel distribution GnbH
VÖ: 01.05.2009


Man mag es nicht glauben, aber es ist bereits 10 Jahre her, dass ATB uns mit seinem Album „Movin Melodies“ ein Zeichen setzte. 10 Jahre, in denen André Tanneberger mehrfach den Globus umreiste, um die Fans auf der ganzen Welt mit seinen ganz speziellen DJ-Sets in den Bann zu ziehen.

Eine Dekade, die uns mit dem aktuell im Mai erscheinenden, neuen ATB Album „Future Memories“ acht Longplayer bescherte und uns den Alltag mit einfühlsamer elektronischer, melodiöser und doch treibender Musik verschönerte. Dabei darf man auf seine neue CD besonders gespannt sein. Erstmals wurde nämlich die Regel durchbrochen, in jedem Jahr einen Longplayer zu veröffentlichen. Und so hat „Future Memories“ einen Reifeprozess von zwei Jahren durchlaufen, der aber nicht unbedingt so geplant war. Vielmehr war es durch ATBs zahlreiche internationale Auftritte und Touren in den letzten zwei Jahren einfach nicht möglich, ein Album über mehrere Monate am Stück zu produzieren.

Und so ist nach fast jeder Tour der letzten zwei Jahre ein neuer Track entstanden, der die Eindrücke der Reise und Auftritte verarbeitet. „Zwei Jahre für die Produktion eines Albums klingt nach einem langen Zeitraum. Insgesamt habe ich an „Future Memories“ aber in etwa genauso lange gearbeitet wie an meinen anderen Alben“ erklärt André. Allerdings war die Herangehensweise eine andere als bei den letzten Longplayern. „Im Gegensatz zum letzten Album, bei dem sehr viel Wert auf klassisches Songwriting und Einsatz von realen Instrumenten gesetzt wurde, ist bei „Future Memories“ wieder mehr auf die Arbeit am Keyboard und am Synthesizer gesetzt worden. Ich wollte einfach zurück zu meinem Ursprung der elektronischen Sounds,“ so ATB. Natürlich hat sich André Tanneberger und seine Musik weiter entwickelt und den typischen ATB Stil mit neuen Akzenten nochmals aufgewertet. Diesmal übernimmt die Geschwindigkeit eine entscheidende Rolle und setzt für ein Trance Album neue Maßstäbe.

So enthält „Future Memories“ vier Tracks, die mit über 165 Beats per minute aufwarten. Wer dies liest, mag denken, jetzt driftet ATB in Hardcore oder Techno ab, liegt damit aber gänzlich falsch. Diese Songs wahren trotz ihrer hohen Geschwindigkeit ihre typische ATB-Seele. Doch „Future Memories“ liefert den Fans auch wieder viele ATB Tracks, die sie seit Jahren lieben und sie letztendlich zu treuen Fans gemacht haben. Aber mit den Tracks, die über 165 bpm liegen, will André vor allem die Auseinandersetzung mit dem Album fördern. „Nur Kontroversen sind interessant und liefern eine intensive Auseinandersetzung mit der Musik,“ erklärt André. Und genau damit trifft er ins Schwarze, denn schon vor der Veröffentlichung werden diese Tracks bereits ungehört in den Foren heiß diskutiert.

„Future Memories“ enthält 26 Tracks auf zwei CDs. Eine Seite mit treibender, melodiöser Clubmusik, die andere erneut im Ambient-Stil. „Auf den letzten Alben wollte ich den Fans auf CD2 einfach meine andere Seite präsentieren. So auch auf „Future Memories“. Ich liebe Ambient, höre es unheimlich gern und Songs dieses Genres zu produzieren, macht mir einfach Spaß und entspannt mich. Diese Songs entstehen dann meist auch bei mir zu Hause in ganz intimer Atmosphäre,“ beschreibt ATB.

Natürlich hat André für sein neues Album auch mit anderen Künstlern zusammengearbeitet. Auch das ist in den vergangenen zehn Jahren zu einem seiner Markenzeichen geworden. Diesmal sind Songs mit Roberta Carter Harrison, Haley und Josh Gallahan, die man schon von anderen ATB-Alben her kennt, entstanden. Mit Betsy Larkin und Aruna finden sich aber auch zwei völlig neue Stimmen auf dem Longplayer. Aber auch die Fans der ATB Instrumental Tracks kommen nicht zu kurz.

Die Präsenz von André in Deutschland war in den letzten 24 Monaten sehr eingeschränkt. Die Globalisierung der elektronischen Musikbranche führte ATB fast jede Woche in ein anderes Land. Die Fans in seinem Heimatland mögen schon geglaubt haben, es sei ruhiger um ATB geworden. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. André hat es wie nur wenige Künstler seines Genres geschafft, mit seiner Musik zeitlos zu sein. Längst ist er ein fester Baustein der elektronischen Weltelite. Sein Erfolg misst sich nicht an Veröffentlichungen und Charts. Fans und Clubs reißen sich nach seinen DJ-Sets.

Doch der ganze globale Erfolg hat André nicht den Boden unter den Füßen weggezogen. Noch immer ist er bodenständig und seine Fans stehen nach wie vor bei ihm im Fokus. Auch wenn er durch die Internationalisierung weniger Zeit in den jeweiligen Ländern für seine Anhänger hat, so will er ihnen stets etwas zurückgeben. Aus diesem Grund wurde auch die Live-Konzert-Show „ATB in Concert“ entwickelt. Ein Live-Erlebnis, das elektronische Musik nicht im DJ-Stil, sondern wie ein Konzert präsentiert. Dabei werden die Songs von ATB mit Live-Vocals und echten Instrumenten dargeboten. „Im Gegensatz zu meinen DJ-Sets, bei denen ich mich ja zu einem Großteil mit fremden Federn schmücke und Tracks anderer Künstler auflege, liegt bei ATB in Concert der Fokus auf meinen Songs,“ erklärt André. „Damit will ich den Fans, die mich über die letzten 10 Jahre kontinuierlich begleitet haben, ein Live-Erlebnis bieten, das ihnen ATB Songs live, pur und am Stück liefert.“ 2009 werden sieben dieser ATB-Konzerte stattfinden.

„Future Memories“ enthält auch eine neue Version von André Tannebergers Welthit „9 P.M. – Till I Come“. Damit will er aber nicht etwa einen seiner größten Songs kommerziell ein weiteres mal ausschlachten, vielmehr hat ATB diesen Song bei nahezu jedem seiner Auftritte in den letzten 10 Jahren gespielt. „9 P.M. war ein Muss für die Fans. Die Nummer wurde erwartet, mehr noch gefordert. Und dem bin ich natürlich gerne nachgekommen,“ sagt er. Aber schon immer hat er versucht, Mixe des Songs zu spielen, die andere DJs nicht hatten. „Jetzt wollte ich für mich und meine Sets einfach eine neue Version von 9 P.M. aufwarten, die nur ich spiele. Dass die Reaktion der Fans bei den Gigs so gigantisch ist, hätte ich nicht erwartet. Darum befindet sich ein Mix dieser neuen Version als Bonus auf „Future Memories“ - quasi als Dankeschön an die Fans.“


Tracks

Disk: 1

01. L.A. Nights
02. What About Us
03. Swept Away
04. A New Day
05. My Everything
06. Summervibes with 9PM
07. Gravity
08. ATB pres. Josh Gallahan - Luminescence
09. ATB pres. Flanders - Behind
10. Future Memories
11. Still Here
12. My Saving Grace
13. Terra 260273
14. ATB pres. Jades - Communicate

Disk: 2

01. Talismanic
02. Missing
03. Horizon
04. Voices
05. ATB pres. Flanders - Behind (atb´s ambient version)
06. ATB pres. Apple&Stone - Authentic Reaction
07. Careless
08. Twilight
09. Listen To Me
10. Living Life Over
11. Silent Meaning
12. Malibu Road

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Drumpoems Verse 1"; der Band "Various"

Various - Drumpoems Verse 1

Ein eher ruhiges Electro Werk bringen uns die Drumpoems in die gute Stube. Ein guter Club Chill Sampler von Foster, Soultourist, The Lost Men, Sascha Dive, Kawabata, Thabo, Quarion, sowie Manuel Tur & Dplay. Die Lounge klingt entspannt und... [mehr]
Cover der CD "LAMBS ANGER"; der Band "MR OIZO"

MR OIZO - LAMBS ANGER

„Ich finde, Mr Oizo sollte sein Leben in einer Irrenanstalt beenden. Der Typ ist einfach verrückt.“ Das sagt zumindest Ed Banger-Boss Busy P über sein sensationelles Signing. Und der sollte es schließlich wissen.... [mehr]

Cover der CD "Super Black"; der Band "NORTHERN LITE"

NORTHERN LITE - Super Black

Northern Lite haben erst im Dezember ihr 10jähriges Bestehen zu feiern gehabt. Zu diesem Anlass gab es noch schnell zwei Extra Shows. Vielen sind die Berliner Elektroclasher vielleicht noch vom Bundesvision Songcontest 2007 bekannt, wo sie... [mehr]
: 01.05.2009
Feedback