Adrian H. And The Wounds: Dog Solitude
Von Presse

Cover der CD "Dog Solitude"; der Band "Adrian H. And The Wounds"

Bewertung:

Band: Adrian H. And The Wounds
Titel: Dog Solitude
Genre: Alternative

Adrian H. And The Wounds - Dog Solitude Bei Amazon kaufen Adrian H. And The Wounds - Dog Solitude Bei Amazon kaufen
Adrian H. And The Wounds - Dog Solitude Bei Musicload kaufen Adrian H. And The Wounds - Dog Solitude Bei Musicload kaufen

Label: Danse Macabre
Verlag: AL!VE
VÖ: 02.12.2011


Wer an die amerikanische Westküste denkt, hat unvermeidliche Klichees parat. Doch Adrian H. And The Wounds aus Portland wird wohl keinem einzigen Stereotyp gerecht. Eher trifft zu, das Adrians Murder´n Crime Balladen als perfekter Tim Burton Soundtrack durchgehen würden. Und auch Freunde von Nick Cave dürften an der sonoren, größtenteils vom Piano begleiteten Stimme ihre Freude haben.

Adrians Band „The Wounds“ ist ein Multikultipool von japanischen, mexikanischen, deutschen, irischen und us-amerikanischen Musikern, die in den selten Momenten, in denen sie die Dominanz Adrians virtuosen Pianospiels brechen, in intensiver Vielstimmigkeit ein Sammelsurium von musikalischen Zitaten entfachen. Happy Endings kennt der ehemalige Texaner kaum. Schmutz, unergründliche Geheimnisse und soziale Abgründe tun sich hinter den Geschichten auf Dog Solitude auf und versprechen all jenen, die schon jetzt ihre Adventsdepression entwickeln einen wohligen Schauer.


Tracks

01. Memory
02. That Hurts
03. Hoist That Rag
04. Dog Solitude
05. Chim Chim Cher-ee
06. Nasty
07. What She Wants
08. Bad Man
09. The Night My Mother Screamed
10. Border Patrol
11. Crooked Stick (Entium Mix)
12. Cookies and Cocaine (Crackolate Chip Mix)

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Decadence & Isolation"; der Band "Phillip Boa & The Voodooclub"

Phillip Boa & The Voodooclub - Decadence & Isolation

 Gestimmte Gitarren waren schließlich noch nie ihr Markenzeichen, vielmehr das untriebige Bestreben nach Indipendence. Mit ihrer 22. Publikation "Decadence & Isolation" hält Boa seine musikalische Tradition aufrecht.... [mehr]
Cover der CD "Last Night When I Tried To Sleep I Felt The Ocean"; der Band "AMIT EREZ"

AMIT EREZ - Last Night When I Tried To Sleep I Felt The Ocean

Aus Israel bekommen wir nicht jeden Tag Musik auf den Tisch. Und dann auch noch äußerst hörenswerte wie die von AMIT EREZ! Neben seiner Karriere bei den auch hierzulande inzwischen zu mehr als einem puren Geheimtipp avancierten... [mehr]

Cover der CD "Light A Candle"; der Band "Forro In The Dark"

Forro In The Dark - Light A Candle

Anfang des Jahres hat die National Geographic Society unter dem Namen Nat Geo Music ein eigenes Full-Service-Label aus der Taufe gehoben, um mit der Kraft der Musik ein Bewusstsein für die Belange des Planeten zu schaffen. Insofern war es... [mehr]

: 12.12.2011
Feedback