Arroyo, Engler, Schläppi: Puerta Sur
Von Jens Munk

Cover der CD "Puerta Sur"; der Band "Arroyo, Engler, Schläppi"

Bewertung:

Band: Arroyo, Engler, Schläppi
Titel: Puerta Sur
Genre: Klassik

Arroyo, Engler, Schläppi - Puerta Sur Bei Amazon kaufen Arroyo, Engler, Schläppi - Puerta Sur Bei Amazon kaufen
Arroyo, Engler, Schläppi - Puerta Sur Bei Musicload kaufen Arroyo, Engler, Schläppi - Puerta Sur Bei Musicload kaufen

Label: Catwalk
Verlag: ALIVE
VÖ: 15.05.2009


"Puerta Sur" nennen sie sich und ihre neueste Veröffentlichung, argentinische Musik in Minimalbesetzung von Marcela Arroya, Gesang, Andreas Engler, Geige und Daniel Schläppi, Bass.

Pur und ohne Harmonieinstrument stellt diese Kombination hohe Anforderungen an die Musiker, denen sie sich im wahrsten Sinn des Wortes spielend stellen können. Über allem schwebt die Stimme der Sängerin die im Dialog mit Geige und Bass ihre volles Können entfalten kann.
In dieser Reduktion auf wesentliches stellen sie uns eine Richtung vor, die uns Kompositionen des weltbekannten Astor Piazzolla ebenso wie Klassiker der Tangotradition und selten gespielte Lieder der volkstümlichen Überlieferung näherbringt.

Die drei Musiker haben unterschiedliche musikalische Wurzeln, die von Tango über Klassik bis zum Jazz reichen.
Arroyo stammt aus Buenos Aires und studierte dort Gesang am "Konservatorium Manuel de Falla" und bei diversen Persönlichkeiten. Sie erhielt ihre erste Hauptrolle 1996 in einem Tangomusical. Seit 2000 lebt sie in der Schweiz und tritt mit unterschiedlichen Formationen auf, unter anderem in der Hauptrolle des Musicals "María de Buenos Aires" im Züricher Volkhaus und mit dem Wiebadener Staatstheater.
Auch ihre beiden musikalischen Mitstreiter schauen auf eine langjährige rege Musikertätigkeit zurück, die die Zusammenarbeit mit verschiedensten Bands unterschiedlicher Richtungen beinhaltet.

Die schlichte Konzentration auf zwei Instrumente und Gesang, die Präsentation bekannter Stücke, die uns gleich auf wunderbare Weise vertraut vorkommen, die Improvisationsgabe der Drei, die gewagten Arrangements, das gelungene Wechselspiel in der musikalischen Kommunikation und nicht zuletzt die bezaubernde Stimme der Sängerin öffnen uns hier ein Tor zum Süden, wenn man so sagen will.
Das genaue Gegenteil völlig überladener Instrumentalisierungen und etwas für die Liebhaber klarer Linien und eines gekonnten musikalischen Gewebes.


Tracks

01. El títere 1:50
02. Romance de barrio 3:21
03. El día que me quieras 4:01
04. Se dice de mi 3:17
05. Escándalos privados 5:11
06. Los pájaros perdidos 3:55
07. Interludio 1 1:52
08. Sueño de juventud 3:43
09. Interludio 2 1:52
10. Siempre se vuelve a Buenos Aires 2:24
11. Naranjo en flor 3:18
12. Interludio 3 0:57
13. Nostalgias 4:39
14. Acompañada y sola 6:11
15. Interludio 4 0:58
16. Palomita blanca 3:38
17. Los mareados 2:37
18. Yo soy María 3:11
19. Volver 3:26

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Violinkonzerte"; der Band "David-F. Tebbe"

David-F. Tebbe - Violinkonzerte

Das Bückeburger Bach Orchester stellt eine neue CD vor, in einer Serenade im Bückeburger Schloss aufgenommen. Dargebracht werden zwei Mozart-Violinkonzerte und zwar das mit der Nr. 3 G-Dur KV 216 und die Nr. 5 A-Dur KV 219, beide im... [mehr]

Cover der CD "Katharsis"; der Band "Chris Geisler Trio feat. Johannes Enders"

Chris Geisler Trio feat. Johannes Enders - Katharsis

Das Chris Geisler –Trio präsentiert eine neue CD mit dem Titel Katharsis.

Katharsis bedeutet nach Aristoteles die Reinigung oder Läuterung der Seele mittels der griechischen Tragödie, dazu angetan durch den... [mehr]

Cover der CD "Rappacinis Tochter"; der Band "Aeternitas"

Aeternitas - Rappacinis Tochter

Diese beiden ersten Konzeptalben [„Requiem“ - 1999 und „La Danse Macabre“ - 2004] bereiteten schließlich den Weg für die konsequente Entwicklung von AETERNITAS und ihrem nächsten Werk dem GOTHIC MUSICAL „Rappacinis Tochter“. Das Stück basiert... [mehr]

: 15.05.2009
Feedback