Bleed Into One: Birth, Struggle, Death
Von N. Wagner

Cover der CD "Birth, Struggle, Death"; der Band "Bleed Into One"

Bewertung:

Band: Bleed Into One
Titel: Birth, Struggle, Death
Genre: Alternative

Bleed Into One - Birth, Struggle, Death Bei Amazon kaufen Bleed Into One - Birth, Struggle, Death Bei Amazon kaufen
Bleed Into One - Birth, Struggle, Death Bei Musicload kaufen Bleed Into One - Birth, Struggle, Death Bei Musicload kaufen

Label: Dead Serio
Verlag: Cargo Records
VÖ: 16.12.2005


Hinter BLEED INTO ONE steckt ein Teil des glücklosen und inzwischen verblichenen HEADCRASH-Projekts - auch wenn man diese Tatsache dem Sound auf "Birth, Struggle, Death" kaum anmerkt. Hier wird nämlich in einer old school-Tradition gerockt, wie man sie hierzulande viel zu selten zu hören bekommt. Das Info nennt CRO-MAGS und INSIDE OUT als Anhaltspunkte, und bevor hier lauthals "Gotteslästerung" gebrüllt wird, sollte man den neun Tracks eine Chance geben.

Denn die können mit ihrer Kombination aus genannten klassischen Genreversatzstücken und ihrer modernen Produktion vorbehaltlos begeistern. Ein Song wie "Statue and Styles" knallt an allen Ecken und Enden, wird im Moshpit für ordentlich Furore sorgen und entbehrt dabei nicht einem gewissen Niveau.

Selbiges gilt auch für die Texte, die zwar hardcore-typische Themen behandeln, dabei aber weit weniger peinlich daherkommen als bei den meisten Kollegen. BLEED INTO ONE haben ihr Handwerk gelernt und ziehen auf ihrem Album alle Referenzen: So frisch und unverbraucht kann Oldschool-Hardcore im Jahre 2003 klingen.

Tracks

1. Statue and Styles
2. You color it red
3. Betrayal
4. Build the sky
5. My life decays
6. Losing power
7. Outcome
8. Your epitaph
9. Rest in peace


Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "empty the trash can"; der Band "Surfacetension"

Surfacetension - empty the trash can

Am liebsten wäre wohl ihr Sänger mit einem Baseballschläger als dritten Arm geboren worden. Aus Graz/Steiermark/AT kommen die fünf Alternative-Rocker und klingen dabei so sauber und druckvoll wie Billy Talent oder Green... [mehr]

Cover der CD "... vom fernen Kern der Sache"; der Band "Hildegard lernt fliegen"

Hildegard lernt fliegen - ... vom fernen Kern der Sache

Das 2005 vom Sänger und Komponist Andreas Schaerer gegründete Sextett “Hildegard lernt fliegen” hisst wieder die Segel und bringt nach dem CD-Erstling (2007) sein zweites Album „vom fernen Kern der Sache“ raus.... [mehr]

Cover der CD "Sehn:Sucht"; der Band "Stereomotion"

Stereomotion - Sehn:Sucht

Tragende Atmosphären und minimalistische Schönheit verdichten das dritte Album des melancholischen Einzelkämpfers zu einer inneren Schönheit, die tanzbarer Elektronik selten zu Teil wird. Nicht umsonst wurde bereits dem... [mehr]

: 23.01.2006
Feedback