Bobaflex: Primitive Epic
Von U. Böden

Cover der CD "Primitive Epic"; der Band "Bobaflex"

Bewertung:

Band: Bobaflex
Titel: Primitive Epic
Genre: Rock

Bobaflex - Primitive Epic Bei Amazon kaufen Bobaflex - Primitive Epic Bei Amazon kaufen
Bobaflex - Primitive Epic Bei Musicload kaufen Bobaflex - Primitive Epic Bei Musicload kaufen

Label: Eclipse Records
Verlag: keine Angabe
VÖ: 19.08.2003


BOBAFLEX stammen aus West Virginia in den USA und servieren seit 1998 ihren Crossover-Sound im Fahrwasser von Bands wie System Of A Down, Korn, Rage Against The Machine und Konsorten. HipHop meets Nu-Metal ist die Devise im ersten in Deutschland veröffentlichten Album der Amis (in den Staaten geht zur Zeit Nummer zwei an den Start). Das Debüt „Primitive Epic“ ist dann auch recht abwechslungsreich geraten und mancher Track setzt sich recht schnell im Ohr fest („Bobaflex Warrior“, „The Predicament“) – BOBAFLEX können dieses Niveau aber nicht durchgängig gewährleisten, so dass der eine oder andere Song doch einfach vorbeirauscht. Hörenswert noch das abgefahrene, zum Teil von Pianoklängen getragene „Tears Drip“ und das abschließende, mit melodisch harten Gesang versehene „Doom Walker“. Einfallsreiches Songwriting haben die Jungs schon mal drauf, sind aber von genannten Referenzbands noch ein ganzes Stückchen weg. Auch vermitteln die Arrangements hin und wieder eine gewisse Hektik, welche eigentlich völlig unangebracht erscheint und „Primitive Epic“ zeitweise anstrengend erscheinen lassen. Zur kurzen Spielzeit von irgendwas über 25 Minuten kommt dann auch noch eine für diese Stilrichtung etwas zu dünne Produktion. Da ist noch Luft nach oben.

Tracks

1. Bobaflex Warriors
2. Midnight Nation
3. What Was It Like?
4. Medicine
5. Tears Drip
6. Predicament
7. Space Case
8. Turn the Heat Up
9. Rise Again
10. Doom Walker


Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Slow Shelter"; der Band "Baby Universal"

Baby Universal - Slow Shelter

Es ist viel passiert in den letzten zwei Jahren nach der Veröffentlichung des Debutalbums. Zwei Touren haben BABY UNIVERSAL gespielt, 2011 ein Live-Album auf dem Berliner Label ihres Freundes und Produzenten Thommy Krawallo herausgebracht... [mehr]

Cover der CD "Live at the Royal Albert Hall"; der Band "The Who"

The Who - Live at the Royal Albert Hall

Als ich neulich mal wieder in einem bekannten Discounter auf der Suche nach musikalischen Leckerbissen war, da viel mir diese CD von the Who in die Hände. Als ich dann noch den Preis sah, dachte ich nur: „Kaufen“. Leider musst ich... [mehr]
Cover der CD "Songs from the Undersphere"; der Band "Area 24"

Area 24 - Songs from the Undersphere

Die Newcomer aus Osnabrück setzen auf eine überaus saubere Produktion im Sound zwischen Goth, Dark und auch irgendie Dance. Gefühlsmäßig lässt sich das schnell deutschen Bands wie Eisbrecher, Heppner, etc.... [mehr]

: 23.10.2005
Feedback