Bückeburger Bach Orchester und Andere: Eine kleine Nachtmusik
Von Jens Munk

Als eine Hommage an Wolfgang Amadeus Mozart stellt sich eine neue Cd mit dem Titel "Eine kleine Nachtmusik" vor, auf der sich orchestrale wie kammermusikalische Werke finden, dargebracht von unterschiedlichen Ensembles und Solisten.

Neben Mozart und dem mindestens ebenso bekannten "Ludwig van" sind hier weitere Komponisten vorgestellt, die vermutlich nur den Eingeweihten in der Klassik-Gemeinde bekannt sein dürften. Es finden sich hier Namen wie Molnar, Glinka, Salzedo und Sahla der von 1888-1918 Hofkapellmeister unter dreien der Fürsten zu Schaumburg-Lippe in Bückeburg, war. Eine ungewöhnliche Zusammenstellung.

Die Mischung von Harfenmusik und anderer, die Cd beginnt mit einer Aneinanderreihung von Arpeggien für Harfe die fast übergangslos von der Haffner-Symphonie gefolgt werden, welche wieder von einem Harfenstück abgelöst wird, sorgt für wechselvolle Akzente; die Art der Durchmischung wird in Laufe der CD beibehalten. Ausschnitte des mozartschen Violinkonzertes, das Glanzstück der Cd kraftvoll gespielt mit eine wundervollen Sologeige von David-F. Tebbe, Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe sind ebenso hörenswert wie die anderen Werke, erwähnt sei hier nur noch das vom Hyperion-Trio dargebrachte entzückende Allegretto aus dem Es-Dur Trio von Beethoven, sowie das Andante des C-Dur Konzertes für Flöte und Harfe von Mozart mit einer „Singenden Flöte“ von Peter Martin. Die Cd klingt aus wie sie begonnen hat, mit einem Harfenstück.

Durch die Art der Anordnung der Stücke für Harfe, sollte man allerdings schon besonderer Liebhaber von Harfenmusik sein, um zu dieser Sammlung von Stücken zu greifen.

Tracks

1. Josef Molnar (geb.1921): Beige - Erstes Deutsches Harfenensemble
2. Allegro con spirito - W.A. Mozart (1756-1791): Haffner-Sinfonie KV 385
3. Andante
4. Menuetto
5. Finale Presto - Bückeburger Bach-Orchester
6. Michail Glinka (1804-1857): Variationen über ein Thema von Mozart - Winfried Hummel - Mozart: Violinkonzert G-Dur KV 216
7. Allegro (Kadenz: David-F. Tebbe)
8. Andante (Kadenz: Carl FLesch)
9. Rondeau Allegro - Bückeburger Bach-Orch. /David-K Tebbe
10. L. van Beethoven (1770-1827): Trio Es-Dur op.70/2 Allegretto - Hyperion-Trio
11. Richard Sahla (1865-1931): Schlummerliedchen - David- F. Tebbe, Wilfried Hummel
12. W.A. Mozart: Konzert für Flöte und Harfe C-Dur KV 299 Andante - Peter Martin, Ruth Konhäuser
13. W.A. Mozart: Eine kleine Nachtmusik Romanze - Bückeburger Bach-Orchester
14. Carlos Salzedo (1885-1961): In the night Angela Klöhn


Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Violinkonzerte"; der Band "David-F. Tebbe"

David-F. Tebbe - Violinkonzerte

Das Bückeburger Bach Orchester stellt eine neue CD vor, in einer Serenade im Bückeburger Schloss aufgenommen. Dargebracht werden zwei Mozart-Violinkonzerte und zwar das mit der Nr. 3 G-Dur KV 216 und die Nr. 5 A-Dur KV 219, beide im... [mehr]

Cover der CD "Rappacinis Tochter"; der Band "Aeternitas"

Aeternitas - Rappacinis Tochter

Diese beiden ersten Konzeptalben [„Requiem“ - 1999 und „La Danse Macabre“ - 2004] bereiteten schließlich den Weg für die konsequente Entwicklung von AETERNITAS und ihrem nächsten Werk dem GOTHIC MUSICAL „Rappacinis Tochter“. Das Stück basiert... [mehr]

Cover der CD "Puerta Sur"; der Band "Arroyo, Engler, Schläppi"

Arroyo, Engler, Schläppi - Puerta Sur

"Puerta Sur" nennen sie sich und ihre neueste Veröffentlichung, argentinische Musik in Minimalbesetzung von Marcela Arroya, Gesang, Andreas Engler, Geige und Daniel Schläppi, Bass.

Pur und ohne Harmonieinstrument stellt diese... [mehr]

: 22.09.2007
Feedback