Criminal: White Hell
Von Olaf Meinecke

Cover der CD "White Hell"; der Band "Criminal"

Bewertung:

Band: Criminal
Titel: White Hell
Genre: Metal

Criminal - White Hell Bei Amazon kaufen Criminal - White Hell Bei Amazon kaufen
Criminal - White Hell Bei Musicload kaufen Criminal - White Hell Bei Musicload kaufen

Label: Massacre Records
Verlag: Massacre Records
VÖ: 27.02.2009


Verdammt, mein Player steht in Flammen! Criminal stehen für Speed und Virtuosität. Die Chilenen legen ihr sechstes Verbrechen auf, und so viel sei gesagt - es ist ein gewaltiges Verbrechen. "White Hell" ist Scharfrichter und Lehrstück für minderbemittelte Apologeten auf dem Metall Planeten. Immerhin splattern die Männer bereits seit 1994 den Globus. In den frühen Neunzigern musste die Band aus Santiago de Chile erst ihre feindliche Umgebung besiegen, bevor sie zu einer der größten südamerikanischen Bands aller Zeiten aufstiegen. 2001 emigrierten Sänger und Gitarrist der Band nach England um dort in die Szene einzusteigen.

Gespielt wurde mit allen Größen des Biz, Namen wie Slayer, Sepultura, Anthrax, Napalm Death, Overkill, Megadeath, Testament etc. p.p. - um sich dort durchzusetzen bedarf es nicht nur einer harten Kosequenz, billionen von Übungseinheiten, sondern auch der kompromißlosen Professionalität die diese Scheibe auszeichnet. "Black Light" ist eine tötliche Waffe der Musik. "21st Century Paranoia" der würdige Opener. "Bastardom", "The Infidel" oder "Eyes of Temtation" großartige Kunstwerke der Gewalttätigkeit. Die Band soll dem Trash angehören, doch davon keine Spur. Perfektion ist das Wort.

Selbst für einen Metal Fan oder Rockmusiker der nicht so harten Fraktion angehörig, dürfte sich hier sehr schnell zeigen wo der Hammer hängt. Nach dem ersten Schock, der ähnlich einem Defilibrator Einsatz eine gewisse Nachhaltigkeit besitzt, vergisst man schnell die Grenzen und Vorbehalte. "White Hell" verzaubert und hypnotisiert den Hörer mit Haut und Haar. Eine klare 100 auf der Richter Skala, wenn es die gäbe. Criminal ist eine feste Größe im Metal Universum und verdient zu Recht den Respekt. Diese Band ist der absolute Burner, die neue Scheibe pure Pyromanie. Der Film muß erst noch gedreht werden um Criminal zum Soundtrack zu degradieren. Und selbst dann, vermutlich schmilzt das Zelluloid.


Tracks

01. 21st Century Paranoia
02. Crime and Punishment
03. Incubus
04. Black Light
05. The Deluge
06. Strange Ways
07. Mobrule
08. The Infidel
09. Invasion
10. Eyes of Temptation
11. Bastardom
12. Sons of Cain

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Ins Licht"; der Band "Letzte Instanz"

Letzte Instanz - Ins Licht

Die LETZTE INSTANZ ist zurück! Nach Besetzungswechsel, Labelwechsel und Neuorientierung hat die LETZTE INSTANZ in Zusammenarbeit mit Siggi Bemm (Tiamat, Farmer Boys, The Gathering ) und Bodo Kommnick ( "Symphonie" Silbermond ) in... [mehr]
Cover der CD "Access Denied"; der Band "Cryptic Voice"

Cryptic Voice - Access Denied

Viel Stoner und Grind Metal zünden auf "Access Denied" sofort den Sprengsatz, halt genau die Zutaten die eine ordentliche Todesblei Scheibe braucht. Die Schweizer Mannen von Cryptic Voice haben auf ihrem zweiten Album... [mehr]

Cover der CD "Violent Evolution: Die Geschichte von Kreator"; der Band "Hilmar Bender"

Hilmar Bender - Violent Evolution: Die Geschichte von Kreator

Die Popularität von Kreator war in 25 Jahren Bandgeschichte ein stetiges Auf und Ab, das, mit ein wenig Fantasie, beinahe biblische Ausmaße annahm. So folgten nach den ersten, fetten Jahren des steilen Aufstiegs der Essener der tiefe... [mehr]

: 03.02.2009
Feedback