Detlev Schmidtchen: The Last Planet III-Reversion-
Von Presse

Cover der CD " The Last Planet III-Reversion-"; der Band "Detlev Schmidtchen"

Bewertung:

Band: Detlev Schmidtchen
Titel: The Last Planet III-Reversion-
Genre: Rock

Detlev Schmidtchen -  The Last Planet III-Reversion- Bei Amazon kaufen Detlev Schmidtchen - The Last Planet III-Reversion- Bei Amazon kaufen
Detlev Schmidtchen -  The Last Planet III-Reversion- Bei Musicload kaufen Detlev Schmidtchen - The Last Planet III-Reversion- Bei Musicload kaufen

Label: jks-world
Verlag: Pool Music und Media
VÖ: 24.08.2009


Detlev Schmidtchen begann seine Musikeraktivitäten ca. 1970 in diversen Hannoverschen Bands. 1971 gründete er eine Band mit dem Namen „GETRIEBE“ , welche sich in den folgenden Jahren einen Namen in und um Hannover herum erarbeitete, … gekrönt wurde diese Band dann 1975 mit dem 1.Platz beim hiesigen POP75 Festival und den Erhalt eines Siegerpokals. Als Topact spielte diesen Abend „ELOY“ , somit wurde auch Frank Bornemann auf die Musiker von Getriebe , insbesondere auf Detlev aufmerksam. Nach POP75 trennte sich „ELOY“ und Frank Bornemann formierte die Band neu. Auch „GETRIEBE“ stieg der erste große Erfolg zu Kopf und man trennte sich kurz nach dem Festival. Detlev stieg als Gitarrist bei Eloy ein, wechselte später zu den Keyboards,  aber nach 3 Studioalben und einem Livealbum verließ er zusammen mit Jürgen Rosenthal (ex Scorpions & Eloydrummer ) im Jahr 1980 die Band „ELOY“.  Es folgte das Projekt „EGO“ , welches sich später als Geheimtipp in der Musikbranche auszeichnete. Aber „EGO“ konnte sich in der damaligen Zeit nicht so richtig durchsetzen,… man war der Zeit mal wieder voraus. Detlev arbeitete dann noch an diversen Film/Pop/Rock-Projekten (zwischenzeitlich auch mit Manfred Wieczorke dem EX-Keyboarder von Eloy und Jane, unter anderem mit Piefke & Pafke, Trick und Choco), unterbrach er seine Musikerlaufbahn dann im Jahr 1986 für ca. 5 Jahre. 1991-1998 stellten sich jedoch neue Versuche ein, um in der Musikbranche wieder Fuß zu fassen. Projekte wie The Trick, Animator, Choco alle zusammen mit Manfred Wieczorke blieben mehr oder weniger Kleinprojekte. Nach einiger Schaffenspause arbeitet Detlev nun seit 2005 an einem ganz persönlichen Werk , für das er sich sowohl technisch als auch Inhaltlich selbst und allein verantwortlich zeichnen möchte. The Last Planet. Der erste Teil (Chapter I) dieses Projekts wurde Ende September 2007 veröffentlicht, der zweite Teil (Chapter II) folgte im September 2008 und der dritte Teil (Chapter III) folgte im September 2009.


Tracks

01. Gliding trough the light
02. One tear of mine
03. Good bye rakiedan
04. Adventurous journey Part 1- remembering
05. Adventurous journey Part 2- nightmares
06. Reversion
07. Nasty bang
08 Back home
09. The sun song ( Eloy Coverversion by Detlev Schmidtchen)

Weitere Rezensionen des Künstlers

Cover der CD "the last planet"; der Band "Detlev Schmidtchen"

Detlev Schmidtchen - the last planet

Schmidtchen? Detlev Schmidtchen. Kenn ich nicht! Seineszeichens war er Gitarrist und später Keyboarder bei Eloy (das war in den Siebziegern), ebenso dort Jürgen Rosenthal (vor achtzehn Millionen Jahren auch Drummer bei den... [mehr]



Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Still"; der Band "Zeraphine"

Zeraphine - Still

Fühl die Musik und versinke… Die Band Zeraphine um Frontmann Sven Friedrich liefert ein Rockalbum der Extraklasse ab. Zeraphine sind keine unbekannte Band mehr und können sich schon durchaus neben namhaften Gothic-Rock Bands... [mehr]
Cover der CD "Chateau - Schrottgrenze"; der Band "Schrottgrenze"

Schrottgrenze - Chateau - Schrottgrenze

Wir sind auf Revolution aus - so dröhnt es britpoppig entgegen. Deutsche Texte mit Sinn und Verstand verpackt in einer wirklich fett klingenden Produktion dieses Genres. Tocotronisch gut gerockt sind "Kongress" und "Eine... [mehr]

Cover der CD "Dirt in the skirt"; der Band "BugGirl"

BugGirl - Dirt in the skirt

Wenn man dem vollen Rocksound von BugGirl lauscht, mag man gar nicht glauben, dass die Band lediglich aus zwei Bandmitgliedern besteht, die Schlagzeug, Gitarre und Gesang bedienen und zudem noch Zwillinge sind.
Rock N Roll ohne Bass-... [mehr]

: 04.09.2009
Feedback