Fatboy: Overdrive
Von Jürgen Hartke

Cover der CD "Overdrive"; der Band "Fatboy"

Bewertung:

Band: Fatboy
Titel: Overdrive
Genre: Country & Western

Fatboy - Overdrive Bei Amazon kaufen Fatboy - Overdrive Bei Amazon kaufen
Fatboy - Overdrive Bei Musicload kaufen Fatboy - Overdrive Bei Musicload kaufen

Label: Family Tree
Verlag: Razzia/Soulfood
VÖ: 27.05.2011


Die sechs Schweden von Fatboy spielen seit 15 Jahren zusammen. Jetzt ist ihr drittes Album „Overdrive“ mit auf Rockabilly, 50er Jahre Rock 'n' Roll und Country basierender Musik erschienen. Es wurzelt tief in der Vergangenheit, klingt aber trotzdem sehr modern. Erinnerungen an Roy Orbison kommen auf, aber auch an die Mavericks mit ihrem Sänger Raul Malo. Dies ist der Verdienst des Sängers Thomas Pareigis, dessen Stimme und Gesangsstil ohne Probleme mit den genannten Größen mithalten kann. Aber auch die übrigen Musiker brauchen sich nicht zu verstecken. Alf Östlund, Hannu Kiviaho, Jan Lissnils, Joakim Lindahl und Marcus Källström leisten ihren Beitrag zu diesem guten Album. Gekonnt mischen sie alte und neue Musikeinflüsse, so dass sich der Unterschied zwischen Vergangenheit und Gegenwart aufhebt.

Schon der Eröffnungstitel „Bad News From Pretty Red Lips“, in dem der Protagonist jeden Abend zur Nachrichtenzeit vor dem Fernseher sitzt, weil er die Nachrichtensprecherin anhimmelt, rockt wunderbar. Rockig ist auch der Titel „Draggin The River“. Swingend geht es dann mit „Bare Moon“ weiter, während Pareigis croont wie Roy Orbison oder Raul Malo zu ihren besten Zeiten. Sehr gekonnt auch der Titel „Last Train Home“ mit einer sehr eingängigen Melodie, die in Zusammenspiel mit Gesang und Instrumentierung eine tolle Atmosphäre schafft.

Eine CD ohne Durchhänger und Schwächen, mit Sommermusik zum Cruisen oder zum gemeinsamem Relaxen beim Sonnenuntergang. Der einzige Schönheitsfehler: leider ist sie nur eine knappe halbe Stunde lang.

 


Tracks

01. Bad News From Pretty Red Lips
02. Draggin The River
03. Bare Moon
04. Overdrive
05. Last Train Home
06. The Whole Damn Cow
07. What Would Elvis Do?
08. Time's Running Out
09. Memories Of Us
10. Used Heart

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "What Makes Bob Holler"; der Band "Hot Club Of Cowtown"

Hot Club Of Cowtown - What Makes Bob Holler

Die jüngste CD des Trios „Hot Club Of Cowtown“ heißt „What Makes Bob Holler“. Und besser hätte man die CD nicht benennen können. Denn mit Bob ist Bob Wills... [mehr]

Cover der CD "Southern"; der Band "Bill Emerson And Sweet Dixie"

Bill Emerson And Sweet Dixie - Southern

Jeder regelmässige Hörer von Bluegrass Music erinnert sich an den Sound der Country Gentlemen, welcher Geschichte geschrieben hat. Ein Gründungsmitglied dieser Band ist Bill Emerson, der legendäre Instrumentalist, der nicht... [mehr]

Cover der CD "Quicksand"; der Band "Randy Kohrs"

Randy Kohrs - Quicksand

Randy Kohrs ist kein Unbekannter in der Szene. Seine Arbeit als Produzent von Jim Lauderdale brachte ihm bereits Grammy Ehrungen. Als Multi-Instrumentalist spielte er unter anderem Dobro auf Dierks Bentley’s Hit What Was I Thinking. Aber... [mehr]

: 30.06.2011
Feedback