Mary Coughlan: The House Of Ill Repute
Von Jens Munk

Cover der CD "The House Of Ill Repute"; der Band "Mary Coughlan"

Bewertung:

Band: Mary Coughlan
Titel: The House Of Ill Repute
Genre: Pop

Mary Coughlan - The House Of Ill Repute Bei Amazon kaufen Mary Coughlan - The House Of Ill Repute Bei Amazon kaufen
Mary Coughlan - The House Of Ill Repute Bei Musicload kaufen Mary Coughlan - The House Of Ill Repute Bei Musicload kaufen

Label: Westpark Music
Verlag: Indigo
VÖ: 24.10.2008


Abwechslungsreich und mit einem tiefen Gefühl für die Irrungen und Wirrungen des Lebens, stellt sich Mary Coughlan mit ihrer neuen CD „House of the Ill Repute“ vor.

Die irische Sängerin, die auf eine Diskographie seit 1985 zurückblicken kann, 14 Alben hat sie seither veröffentlicht, singt Balladen und Lieder aus denen das echte Leben spricht, tragisch, melancholisch und voller Lebenserfahrung. Sie kennt sich aus im „Haus des üblen Rufes“, hat sich doch ihr eigener Lebensweg nicht immer einfach gestaltet.

Von Freude, Traurigkeit und dem erfahrenen Unglück sprechen ihre Songs, dabei kombiniert sie gefühlvoll Elemente des Jazz, Blues, Pop und Chanson zu einer ganz eigenen Melange. Man merkt, dass sie weiß wovon sie singt, die Balladen kommen deshalb auch echt an und bewegen den Zuhörer auf eine ganz besondere Art.
Sie besingt in augenzwinkernder Weise die Liebe in „Love is Extra“, „Pornographie“ ein anzügliches Statement über die Käuflichkeit und den Kommerz in der „Liebe“, „Antartica“ eine wunderschön-traurige irische Ballade über emotionale Vereisung mit einer Dudelsackbegleitung…ein vibrierender Unterton schwingt und singt passend zum Text.
Ihre leicht rauchige und immer wieder tiefe Stimme gibt den Songs den richtigen Ton und setzt Akzente einer zarten Verruchtheit. Auch ein groovy Sax, die Klarinette und rhythmische Drums und Gitarre finden ihren Platz in den Liedern dieser CD und machen die ganze Sache rund.

Sie hat schon viele Facetten des Lebens kennen gelernt, war Model, Straßenkehrerin, Schauspielerin, gründete eine Familie, dann allein erziehende Mutter; das spiegelt sich in ihren Werken.
1984 begann ihre musikalische Karriere während der sie unter anderen Songs von Peggy Lee, Billy Holiday, den Roling Stones und Elvis interpretierte, aber auch viele eigene Lieder veröffentlichte.
Eine vielseitige Musikerin die es versteht die Herzen ihrer Zuhörer für ihre und deren Gefühlswelt zu öffnen.

Noch jeder der die CD bei mir gehört hat, fragte nach Titel und Sängerin, war begeistert von der musikalischen Vielfalt die uns Mary Coughlan hier anbietet. Darüber passt sie durch die Bandbreite zu jeder Tageszeit und Stimmung.

Eine reife Frau und Künstlerin, eine ebensolche Stimme und eine reife Produktion. Danke Mary.


Tracks

01. The House Of Ill Repute 3:09
02. Sleep On It 3:33
03. Bad 2:45
04. Pornography 3:28
05. Love Is Extra 3:14
06. Mary Mary 4:11
07. Tootsies 3:156
08. In Your Darkened Room 3:38
09. Some Cats Know 4:02
10. Moon In A Taxi Car 3:49
11. Antarctica 4:47
12. Whore Of Babylon 4:35
13. Tango 3:41

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Could You, Would You, Should You"; der Band "Maloy"

Maloy - Could You, Would You, Should You

Could You, Would You, Should You basiert auf der eigentlich textlosen Filmmusik des Märchenfilms „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ und führt mit dem von Shaun Baker und Sebastian Wolter geschriebenen Text mit... [mehr]

Cover der CD "Playful"; der Band "Anik Kadinski"

Anik Kadinski - Playful

Sie singt wie das All American Girl Ding, bedient sie alle, die Alanis, die Tori auch. So sind auch die sehr gefälligen Kompositionen der Wienerin angelegt, sehr uneuropäisch, eher nordamerikanisch halb dem Country, halb dem... [mehr]

Cover der CD "Come On"; der Band "Hella Donna"

Hella Donna - Come On

Potz Blitz! Rob Halford würde vermutlich auf der Bühne seine Harley vor Wut anzünden. Denn es gibt Dinge, die man einfach verbessern oder lassen sollte. "Living After Midnight" ist und bleibt ein... [mehr]
: 28.11.2008
Feedback