Mo'Horizons: Ten Years of Mo'Horizons
Von Monique Van De Hess

Cover der CD "Ten Years of Mo

Bewertung:

Band: Mo'Horizons
Titel: Ten Years of Mo'Horizons
Genre: Soul & Funk

Mo'Horizons - Ten Years of Mo'Horizons Bei Amazon kaufen Mo'Horizons - Ten Years of Mo'Horizons Bei Amazon kaufen
Mo'Horizons - Ten Years of Mo'Horizons Bei Musicload kaufen Mo'Horizons - Ten Years of Mo'Horizons Bei Musicload kaufen

Label: Agogo Records
Verlag: Indigo
VÖ: 17.10.2008


Bosshannover… Hannover, Hauptstadt von Niedersachen – weit und breit kein Meer, geschweige denn Palmen in Sicht. Trotzdem entwickelte sich hier die Ursuppe des Nu-Bossa mit Funky Breaks. Die Musikverrückten Ralf Droesemeyer und  Mark „Foh“ Wetzler hatten 1998 genug vom Four-To-The-Floor-Einheitsbrei der hiesigen Clubszene. Statt auf Hilfe zu warten, besannen sie sich ihrer Vorliebe zu Clubmusik und Bossa, Jazz, Soul und Boogaloo: Die Mo´Horizons waren geboren.

Mit dem Hipster-Label Stereo Deluxe im Rücken rollten sie die Latin-Dance-Szene von hinten auf. Nachdem „Come, Touch The Sun“ 1999 erschienen war, blieb nichts mehr so wie es war. Diese Grenzüberschreitung von Stilrichtungen war genau das, wonach so viele lechzten. Niemand konnte sich Songs wie „Foto Viva“ oder „Come, Touch The Sun“ entziehen, niemand wollte sich dieser Songs entziehen. Vergessen war die Ödnis des Alltags, der Stress auf der Arbeit, auf einmal stand man mit beiden Füßen im weichen Sand an der See, das Wasser schwappt entspannt am Ufer, die Sonne lacht – Musik der Mo´Horizons ist Blitzurlaub.

Es gibt wohl mittlerweile keinen Teil der Erde, in dem die Mo´Hos nicht bekannt sind, mit ihrem musikalischem Schaffen haben sie mehr für die Völkerverständigung getan als manche Politiker. Nimmer müde touren sie als DJ-Team oder mit einem Soundsystem. Auch in Australien und den USA lieben die Menschen mittlerweile den Bosshannover  -  Zehn Jahre – da sind jede Menge Musikstile gekommen und gegangen, Fußnoten der Musikgeschichte. Zehn Jahre Mo´Horizons – das macht vier Studio-Alben und jede Menge Hits, die nun auf dieser Compilation wieder zu finden sind, beide haben darauf geachtet, dass ihre persönlichen Favoriten berücksichtigt werden.

Die Bonus-CD spiegelt das Arbeitsethos der Mo´Horizons wider: Sie haben Tracks ihres aktuellen Albums exklusiv für diese Jubiläums-Ausgabe remixen lassen: Erinnere dich der Wurzeln, nutze dein Wissen der Gegenwart und schaffe etwas für die Zukunft – Remember Tomorrow!!


Tracks

Disk 1
Oye bossa
Foto viva (radio versions)
Flyin away
Fever 99
Bosshannover
Remember tomorrow
Superworld (Bassic Instinct Remix)
Pe na estrada (radio versions
Drum'n Boogaloo
So ma guisee
A touch of hope
Mambuloo
Ai mi morena (radio versions
My bombombomb (radio versions
Brandnew shoes (radio versions
Green day (radio versions)

Disk 2
My Bombombomb (Flamingo Star Remix) (previously unreleased)
Kikiribu (The Bahama Soul Club Remix) (previously unreleased)
Don’t Bring Me Down (brandnew song)
Green Day (Una Mas Trio Remix)
Tu Fiesta Personal (TM Juke Remix) (previously unreleased)
Sunshine Today (Alan de Laniere Remix) (previously unreleased)
Lovely Day Inside (Jazz Juice Remix) (previously unreleased)
Ay Y N’Ama (DJ Day Remix)
Insatiable (Mr.Confuse Acoustic Remix) (previously unreleased)
You Know I Don’t (brandnew song)

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Mellow Dramas"; der Band "Jen"

Jen - Mellow Dramas

Ein Genre der darstellenden Kunst, bei dem ein lyrischer Text oder eine Erzählung in gesprochener Form vorgetragen wird. So wie bei den Last Poets mit ihrem Engagement für die afroamerikanischen Werte. Oder bei Gil Scott-Heron, der... [mehr]

Cover der CD "Vom Ende zum Anfang"; der Band "Meri Voskanian"

Meri Voskanian - Vom Ende zum Anfang

Seinen Freischwimmer nach DSDS zu gestalten ist nicht so einfach wie man will. Meri war seinerzeit eine der Endkandidaten und Souverän mit Soul beladen heimgekehrt. Auf der Suche nach ihrer neuen Identität setzen Produzenten und... [mehr]
Cover der CD "Aphro"; der Band "Thirst"

Thirst - Aphro

Den Begriff „Independant“ bringt man mit Punk in Verbindung, bei „Soul“ made in germany denkt hierzulande jeder an den deutschsprachigen Bibelkreis aus Mannheim. Indie Soul, wie ein Wegbegleiter von thirst. mal deren Mixtur... [mehr]
: 28.08.2008
Feedback