Nachtgeschrei: Hoffnungsschimmer
Von Sven Dehoust

Cover der CD "Hoffnungsschimmer"; der Band "Nachtgeschrei"

Bewertung:

Band: Nachtgeschrei
Titel: Hoffnungsschimmer
Genre: Rock

Nachtgeschrei - Hoffnungsschimmer Bei Amazon kaufen Nachtgeschrei - Hoffnungsschimmer Bei Amazon kaufen
Nachtgeschrei - Hoffnungsschimmer Bei Musicload kaufen Nachtgeschrei - Hoffnungsschimmer Bei Musicload kaufen

Label: Massacre Records
Verlag: Massacre Records
VÖ: 02.05.2008


Ja, ja, der April, der macht was er will. Diese alte Bauernweisheit will mir beim Blick aus dem Fenster derzeit nicht mehr aus dem Kopf. Aber mal im Ernst: Morgens ist es wirklich kalt und zumeist bedeckt, während mittags die Sonne scheint und für fast frühlingshafte Temperaturen sorgt. Dieses kurze Intermezzo wird jedoch bald von den einsetzenden sintflutartigen Regenfällen unterbrochen, welche für erneute Tristesse unter hiesigen Dächern sorgen.
Was läge also näher, als sich schon jetzt dem Wonnemonat Mai, der bekanntlich durch die Walpurgisnacht eingeläutet wird, zuzuwenden. Vermutlich werden die an der sagenumwobenen Nacht teilnehmenden Hexen, Dämonen sowie die Freunde der gepflegten Esoterik bzw. des Alkohols es in diesem Jahr aber alles andere als eilig mit dem Feiern haben und der eine oder andere könnte sich möglicherweise gar eine Verlegung der Festivität auf den 2. Mai wünschen? Warum?
Nun, just an diesem Datum wird nämlich das neue Nachtgeschrei Album "Hoffnungsschimmer" veröffentlicht, welches durch seinen speziellen Sound, geprägt von Drehleier, Akkordeon und Dudelsack, einen Hauch von Mittelalter ins 21. Jahrhundert zu transportieren vermag. Diese Musik erlangt ihre Perfektion durch den gekonnten Einsatz von diversen E-Instrumenten, die sich dem Genre des (Gothic-)Metals verschrieben haben.

Doch nicht nur musikalisch, sondern auch textlich fühlt sich Nachtgeschrei sowohl dem Mittelalter als auch der Neuzeit verpflichtet. So befinden sich auf Hoffnungsschimmer recht viele Songs, in denen essentielle Themen des menschlichen Lebens thematisiert werden. Dabei wird dem Hörer deutlich, dass Schlagwörter wie Neid, Missgunst, Hoffnung oder Liebe an keine historische Epoche gebunden sind, sondern seit jeher menschliches Handeln bestimmen bzw. beeinflussen.
Diese gelungene Kombination aus Musik und lyrischen Elementen führt dazu, dass ich fest an den Erfolg der CD Hoffnungsschimmer und die damit verbundene Etablierung von Nachtgeschrei in der Gothic- bzw. Metalszene glaube. Ich denke weiterhin, dass sich die Band in naher Zukunft auch mit Genre-Größen wie Subway to Sally oder Saltatio Mortis messen lassen muss.

Tracks

1. Intro
2. Hoffnungsschimmer
3. Räuber der Nacht
4. Deine Spur
5. Windstill
6. Drei Lügen
7. Lass mich raus
8. Wütis
9. Die Flügel
10. Das Spiel
11. Der Meister
12. Reise zu den Seen



Weitere Rezensionen des Künstlers

Cover der CD "Am Rande der Welt"; der Band "NACHTGESCHREI"

NACHTGESCHREI - Am Rande der Welt

Ein Jahr nach dem viel gelobten Debutalbum "Hoffnungsschimmer" legt die Band Nachtgeschrei mit der neuen CD "Am Rande der Welt" nach. Wer jetzt glaubt, dass die Zeit zwischen beiden Tonträger-Veröffentlichungen zu kurz für ein... [mehr]



Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Quiver"; der Band "KTU"

KTU - Quiver

Nach dreieinhalb Jahren nun der zweite Streich des Akkordeon-Abenteurers Kimmo Pohjonen und den beiden King Crimson-Rockveteranen Pat Mastelotto und Trey Gunn. Nach dem Erstling „8 Armed Monkey“ (Westpark 87119), einem... [mehr]

Cover der CD "Bye"; der Band "Bela B. & Smokestack Lightnin´"

Bela B. & Smokestack Lightnin´ - Bye

Mike Ness, Ennio Morricone und Bela B. Was verbindet diese drei Künstler, außer dass sie eine ungewöhnliche kreative und extrovertierte Ader haben? Und welche Schnittmengen haben Country, Rockabilly, Italo-Western und Punkrock... [mehr]

Cover der CD "Songs from the Undersphere"; der Band "Area 24"

Area 24 - Songs from the Undersphere

Die Newcomer aus Osnabrück setzen auf eine überaus saubere Produktion im Sound zwischen Goth, Dark und auch irgendie Dance. Gefühlsmäßig lässt sich das schnell deutschen Bands wie Eisbrecher, Heppner, etc.... [mehr]

: 14.04.2008
Feedback