Perzonal War: Bloodline
Von Olaf Meinecke

Cover der CD "Bloodline"; der Band "Perzonal War"

Bewertung:

Band: Perzonal War
Titel: Bloodline
Genre: Metal

Perzonal War - Bloodline Bei Amazon kaufen Perzonal War - Bloodline Bei Amazon kaufen
Perzonal War - Bloodline Bei Musicload kaufen Perzonal War - Bloodline Bei Musicload kaufen

Label: AFM Records
Verlag: Soulfood Music
VÖ: 30.05.2008


Melodic Core Metal aus Deutschland mit internationalem Format. Geht das? Perzonal War legen da die letzten Jahre schwer nach und schießen mit ihrem sechsten Release ultra scharf und mit schweren Geschossen. Bloodline kommt präzise und gerade mit dem Opener "Evolution" direkt ins Sperrfeuer. Ausgefeilte Gitarrenarbeit wie bei "Utopia", mein klarer Favorit, lassen da keine Wünsche offen und verbinden Classic Komponenten mit der nötigen gegenwärtigen Härte a la Korn. Soundmäßig bleibt auch kein Auge trocken, das gefällt und hat echt Power. Sehr schöne Produktion kann man da nur sagen. Bei "Utopia" gibt es auch angenehme Gäste: den Rage Warhead Viktor Smolski, der ein recht ordentliches Solo abledert.

"All slides back" spricht da schon klarer in Richtung Speed und Endzeit Szenario. Das kracht mächtig. Auf den großen Festival Bühnen dürfte da einiges gehen. Gerade die Gitarren von Matthias Zimmer und Daniel Döring sind 1A on the money. Hatte man auf der 2004er Produktion "Faces" noch das Gefühl, das hier steckenweise die Talente versauern, so kommt "Bloodline" ohne Kompromisse auf den Punkt. Kein einziger schlapper Titel, sehr tricky und groß das ganze Besteck. Hier vermisst man nichts und will alles. Einfach nur hervorragend. Hatte der Metalfan in der letzten Zeit vielleicht Mangelerscheinungen, sind diese komplett ausgemerzt und verarztet. Wenn man das in diesem Genre und Zusammenhang überhaupt sagen darf: sehr metrosexuell. Diese Scheibe ist ein absolutes Muss!!!!!!!


Tracks

1. Evolution
2. Utopia
3. All sides black
4. This dead meaning
5. Two borders
6. Shred
7. Infected choice
8. Dying face
9. New confidence
10. More than a day
11. The same blood
12. When time turns red / 5 more day (Live Video)

Weitere Rezensionen des Künstlers

Cover der CD "Faces"; der Band "Perzonal War"

Perzonal War - Faces

PERZONAL WAR kann man am besten als Mischung aus METALLICA's "Black Album", RAGE's "Black in Mind" und "Draconian Times" von PARADISE LOST beschreiben. Die Scheibe enthät eine tolle Mischung aus melodischem Power... [mehr]


Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Endtimes"; der Band "A Traitor Like Judas"

A Traitor Like Judas - Endtimes

Endtimes - Dieser Titel verheisst nichts Gutes... Oder doch? Das Intro scheint Unheil anzukündigen. Doch schon bei Track 2 geht was. Effektvoll wird am Ende der Welt gerockt. At Worlds End haut schon ziemlich rein. Auch auf dem Rest der... [mehr]

Cover der CD "Broken, Beat & Scarred"; der Band "Metallica"

Metallica - Broken, Beat & Scarred

Die neue Singleauskopplung aus dem „Death Magnetic“ Album von Metallica steht ins Haus - eine erneute opulente Dreier Kollektion, zwei CDs nebst DVD, sowohl einzeln als auch im 3er Pack als Sammeledition erhältlich. "Broken,... [mehr]

Cover der CD "Roll the Dice"; der Band "Power"

Power - Roll the Dice

Heute kommt sie offiziell auf den Tisch: traut man dem Cover, dann erwartet einem die nächste Gruftie-Schülercombo die mit Grabmal-Metal abfüttern will. STOP! So trivial das plakative Coverpainting auf "roll the dice"... [mehr]

: 19.06.2008
Feedback