Plexus Solaire: Sans Detours
Von Olaf Meinecke

Cover der CD "Sans Detours"; der Band "Plexus Solaire"

Bewertung:

Band: Plexus Solaire
Titel: Sans Detours
Genre: Crossover

Plexus Solaire - Sans Detours Bei Amazon kaufen Plexus Solaire - Sans Detours Bei Amazon kaufen
Plexus Solaire - Sans Detours Bei Musicload kaufen Plexus Solaire - Sans Detours Bei Musicload kaufen

Label: Pate Records
Verlag: edel AG
VÖ: 30.03.2007


Selten hört man so gefühlvollen, charmanten Indierock, vermischt mit Wave-artigen Klängen. Das in Wien ansässige "französische" Quartett um Vincent Wohinz und Alexandre Fedorenko bedient sich der klassischen Rockinstrumentierung. Plexus Solaire singen natürlich auf Französisch und es klingt erfreulich ungekünstelt - frei von Klischees, einfach authentisch. Sie erinnern beinahe an Trasseure.

Doch gerade wenn man die Band auf ihr musikalisches Manifest festnageln möchte, überraschen die Herren mit "Malheureux" (dem HitHit) im klassischen Chanson der leichten französischen Muse. "La ville est plaine" ist dergleichen ein Beispiel an frecher Lebensfreude. Ganz retro hingegen werden Plexus Solaire mit "A demain", doch auch hier setzen sich die Musiker keine Schranken. Mit Hang zur Melancholie servieren sie "Les hirondelles" so selbstverständlich und mit leichtfüßiger Seelenlast, dass "Sans Détours" das erreicht, was man schlicht Schubladen-unkonform nennt. Sie können halt einfach immer anders, diese Franzosen!


Tracks

1. Rassure-toi
2. Les hirondelles
3. Malheureux
4. Apelle-moi
5. Au rythme du temps
6. Gibier de potence
7. Cette fois
8. La ville est plaine
9. Perdu
10. A demain
11. Peur
12. Mensonges permis


Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "The Independent Years"; der Band "Jingo de Lunch"

Jingo de Lunch - The Independent Years

Jingo war seinerzeit der Musikwelt mit ihrem Mix aus Metal und Punk weit voraus. Die berliner Rockbrigade bestach nicht zuletzt auch durch ihre kanadische Frontfrau Yvonne Ducksworth. Das war seinerzeit neu. Eine Band mit einer derart harten... [mehr]
Cover der CD "Kalt Wie Dein Herz"; der Band "GRIMM"

GRIMM - Kalt Wie Dein Herz

Das Warten hat ein Ende, denn jetzt ist "Kalt Wie Dein Herz", GRIMMs erstes Opus Magnum, da. Auf fast siebzig Minuten Spielzeit beweisen GRIMM hier eine stilistische Vielfalt, die sich sehen lassen kann. Eine besonders dicke musikalische Wurzel... [mehr]

Cover der CD "Emigrate"; der Band "Emigrate"

Emigrate - Emigrate

Was passiert, wenn die große weite Welt bereits in großem Maßstaab abgerockt ist? Klar, ein Solo-Projekt muss her. So ging es auch Richard "Scholle" Kruspe. Seines Zeichens Gitarrist bei Rammstein, hat Kruspe... [mehr]

: 04.01.2008
Feedback