Reinmar Henschke: On Air
Von Presse

Cover der CD "On Air"; der Band "Reinmar Henschke"

Bewertung:

Band: Reinmar Henschke
Titel: On Air
Genre: Jazz & Blues

Reinmar Henschke - On Air Bei Amazon kaufen Reinmar Henschke - On Air Bei Amazon kaufen
Reinmar Henschke - On Air Bei Musicload kaufen Reinmar Henschke - On Air Bei Musicload kaufen

Label: Ozella
Verlag: Galileo Music Communication
VÖ: 26.06.2009


Reinmar Henschke legt ein äußerst gelungenes Album ganz im Stile der Label-Marke „Ozella Lounge“ vor. „ On Air “ ist eine warme Windbrise, die dem Hörer zuflüstert, den Dingen einfach mal freien Lauf zu lassen – der Seele, der Inspiration, den Gedanken, dem Alltag. Bereits das Cover gibt passend die Richtung des Abhebens und des Loslassens an: nach oben, durch die Lüfte, in Richtung eines sonnigen, blauen Himmels - am besten natürlich mit der neuen CD „ On Air “ im Kopfhörer. Mit diesem Werk hat sich der Pianist und Komponist einen klingenden Traum erfüllt und einen Ausgleich zu seinem vielschichtigen Musiker-Alltag geschaffen. So schenkt „ On Air “ auch dem Hörer die Möglichkeit, sich ganz in perfekt ausbalancierter Lounge-Jazz-Music zu verlieren, zu träumen und vor allem: in Ruhe zu hören. Denn Henschkes Arbeit als Musiker sieht ansonsten so aus, dass er mit diversen Bands und Projekten (u.a. Henschkeschlott - Cafe Thiossane / Ozella Lounge) in China, Japan, Westafrika, Russland, Skandinavien und natürlich auch in Deutschland tourt, mit Ulla Meinecke , Helen Schneider oder auch Katja Ebstein Konzerte gibt, Gigs mit Till Brönner, Bill Ramsay oder Jocelin B. Smith gespielt hat, und dann mal eben eine Filmmusik komponiert oder ein Hörbuch produziert. Auf „ On Air “ hat sich Reinmar Henschke nun Raum und Zeit gegeben, gesammelte Songideen und fragmentarische Sound-Skizzen zu einem kreativen Ganzen zusammenzufügen. Als Ergebnis ist ein wunderbares Album entstanden, das den Hörer durch gelungen abwechslungsreiche Tracks führt. Lounge-Grooves wie bei Café del Mar, atmosphärische Sounds wie bei Morcheeba, Up-Tempo- Nummern und subtile Breakbeats wie bei Moloko werden äußerst schmackhaft und ,angejazzt' dargeboten, wobei das alles verbindende Zentrum der Flügel ist – Henschkes eigentliches Arbeitsutensil. Neben wohl dosierten Parts von Saxophon und Vibraphon sticht als Gast die Sängerin Pascal von Wroblewsky hervor. Dem balladesken „No Mercy“ verleiht sie eine Stimme, die wunderbar soulig und zugleich zart-rauchig klingt. Auf „ On Air “ transportiert gerade diese konträre Mischung perfekt die von Henschke kreierten Stimmungen. Bemerkenswert, wie deutlich er die Studiotechnik als Medium zur Gestaltung seiner Musik verstanden hat. In seinem klingenden Traum „ On Air “ hat Henschke auch ganz Alltägliches einfließen lassen. So zum Beispiel der Track „We Survived Köckern“. Köckern ist eine Raststätte an der A9, und was hier passierte, wird möglicherweise Henschkes wohl behütetes Geheimnis bleiben. Vibrierende Beats und teils schräge Harmonien gemixt mit verfremdeten Samples eines Automotors deuten an, dass dort irgendetwas - im wörtlichen Sinne - abgefahrenes und pulsierendes geschehen sein muss. Man darf gespannt bleiben und auf eine Lüftung des Geheimnisses hoffen. Doch es sei verraten, der versöhnende Schlussakkord deutet es schließlich an, dass alles zu einem guten Ende gekommen ist. Gute Musik, gutes Artwork, gutes Konzept – alles in allem ein sehr gelungenes Album! FAZIT „ On Air “ zu hören, kommt der Reise auf einem fliegenden Teppich gleich. Man sitzt in der first class und bekommt das Beste vom Besten guter Music kredenzt! Träumen, Fliegen, Relaxen – das sind die ersten Assoziationen, wenn man Reinmar Henschke s neues Album genießen darf. Mit diesem Studioalbum hat Henschke einen musikalischen Traum zum klingen gebracht. „ On Air “ schenkt dem Hörer wunderbare Grooves, athmosphärische Sounds, eine Portion Jazz und relaxte Beats. Einfach eine runde Sache – zum Abheben!


Tracks

01. A New Day
02. Seagulls Dance
03. No Mercy
04. On Air
05. Bad News
06. In The Heat Of The Night
07. Drunken Piano
08. We Survived Köckern (A9)
09. Max, Or Coming Home

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "The Chicken Album"; der Band "O Lendário Chucrobillyman"

O Lendário Chucrobillyman - The Chicken Album

O Lendário Chucrobillyman ist eine One-Man-Band aus Brasilien. Zunächst war ich skeptisch, da ich bei „One-Man-Band“ nicht unbedingt positive Assoziationen habe, sondern eher an... [mehr]

Cover der CD "Don

Lucerne Jazz Orchestra - Don'T Walk Too Far

Mit seinem Debütalbum Don't walk too far präsentiert das Lucerne Jazz Orchestra eine erste interne Werkschau seines zweijährigen Bestehens und unterstreicht damit die musikalische Ausrichtung nach intensiver Probe- und... [mehr]

Cover der CD "Belvedere"; der Band "Beady Belle"

Beady Belle - Belvedere

Die norwegische Gruppe Beady Belle wurde 1999 als Duo-Projekt von der Sängerin Beate S. Lech und dem Bassisten Marius Reksjø gegründet. Inzwischen gehört noch der Schlagzeuger Erik Holm zu der Band. Bei den Aufnahmen... [mehr]

: 30.06.2009
Feedback