Robert Owens: night-time stories
Von Olaf Meinecke

Cover der CD "night-time stories"; der Band "Robert Owens"

Bewertung:

Band: Robert Owens
Titel: night-time stories
Genre: Techno/Electro

Robert Owens - night-time stories Bei Amazon kaufen Robert Owens - night-time stories Bei Amazon kaufen
Robert Owens - night-time stories Bei Musicload kaufen Robert Owens - night-time stories Bei Musicload kaufen

Label: Compost Records
Verlag: GROOVE ATTACK
VÖ: 22.02.2008


Von der CD lugt er mit sex-o-manischem Schlafzimmerblick entgegen. Dieser Eindruck wiederholt sich mit samtweicher Stimme bei "I´m chained". Vielen ist dieser Heartbreaker vielleicht noch von dem House Projekt der Achtziger -  Fingers, Inc. ("tears") - bekannt. Insidern zumindest dürfte Robert Owens als Sänger dieses Genres bekannt sein, ebenso wohl auch als DJ. Die Liste seiner Singles und Kollabos ist schier endlos, 1990 gab es den ersten eigenen Longplayer. Zuletzt erhob er mit "Love Will Find its Way: The Best of Robert Owens" seine Stimme 2002. Die Zeit zum Sammeln hat der Mann aus Chicago offensichtlich genutzt.

In the house: Seine Beats sind electronifiziert, so dass sie trotz des allgegenwärtigen Achtziger Flows aktuell klingen. Viel wichtiger ist jedoch seine markante Stimme, die sich einfach nahtlos in seine Rhytmen einschmiegt und zu weilen auch den Hörer schwer betört.  Blackbeat alike wird es bei "now I know". Hier packt Owens all sein R´n`B Herz in mitten sphärischer Sequenzer und lässt sich treiben. "happy" ist auch ein sehr schöner Anspieltipp, "merging" ebenso. Alles in Allem bleibt Robert Owens seiner Linie treu, verbindet alt mit neu, zielt jedoch straight auf den Clubsound und bleibt so dem Mainstream fern. "night-time stories" ist sein persölnliches Portrait nach Sonnenuntergang für den Dancefloor, oder auch für die Chill-Ecke irgendwo jenseits des Stress. Alles entspannt und gefühlvoll. Kann man nur empfehlen!

Tracks

1. intro
2. inside my world
3. new world
4. I´m chained
5. only me
6. survive
7. now I know
8. never give up
9. press on
10. back to you
11. happiness
12. happy
13. merging
14. no tomorrow
15. listen - outro


Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Uprising"; der Band "Universal Poplab"

Universal Poplab - Uprising

Das zweite Album der Schweden ist eine Zeitreise zum Synthiepop der Achtziger.
Kühle Sounds und gängige Hooks schleichen sich beim Hören schnell in Ohr und Bein und ganz schnell wird man gewahr, dass es viel mehr ist als... [mehr]

Cover der CD "1023"; der Band "Rotersand"

Rotersand - 1023

Der dritte Longplayer des Trios zielt geradeaus auf alle Wave Apostel der Neuzeit. Nach "Truth is Fanatic" (2003) und "Welcome to Goodbye" (2005) kommt "tentwentythree 1023" gerade zum rechten... [mehr]
Cover der CD "Seeds"; der Band "Universal Poplab"

Universal Poplab - Seeds

Die Elektro-Schweden werden ja immer wieder mit Depeche Mode verglichen und so ganz falsch ist das nicht. Auf ihrer neuen Scheibe Seeds zeugte bereits der Singlevorbote im Februar mit "Fame & Hate" von diesen Qualitäten. Im Mai... [mehr]

: 13.02.2008
Feedback