Talco: la cretina commedia
Von Sven Dehoust

Cover der CD "la cretina commedia"; der Band "Talco"

Bewertung:

Band: Talco
Titel: la cretina commedia
Genre: Rock

Talco - la cretina commedia Bei Amazon kaufen Talco - la cretina commedia Bei Amazon kaufen
Talco - la cretina commedia Bei Musicload kaufen Talco - la cretina commedia Bei Musicload kaufen

Label: Destiny Records
Verlag: Broken Silence
VÖ: 20.08.2010


Wer wie der Italiener Giuseppe Impastato einer einflussreichen Mafia-Familie entspringt, der hat eigentlich nur die Möglichkeit, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten oder eben sein Leben ganz und gar gegen die Mafia auszurichten. Für den zweiten- und viel schwierigeren Weg- entschloss sich in der Mitte der 60er Jahre der damals noch jugendliche Giuseppe und prangerte die Machenschaften der Mafia medienwirksam an. Daneben deckte er auch zahlreiche Verstrickungen zwischen italienischer Lokalpolitik und dem organisierten Verbrechen auf, engagierte sich für die Belange seiner Landsleute und gründete die "Neue Linke" Italiens mit.

Das alles sorgte dafür, dass er ins Visier der Mafia geriet und 1978 brutal ermordet wurde. Sein Werk und seine Taten, sein Mut und die Zivilcourage von Giuseppe Impastato sind auch 32 Jahre nach seinem Tod lebendig und leuchtendes Vorbild für eine immer noch eingeschüchterte italienische Gesellschaft, die sich gegen die wahren Feinde der Demokratie nicht zu wehren weiß. Möglicherweise will sich ein Teil dieser Gesellschaft auch gar nicht wehren, weil er die Macht der Mafia, welche in manchen Gegenden Italiens das öffentliche Leben bestimmt, nicht zu spüren bekommen möchte. Verständlich und auch menschlich nachvollziehbar. Nur dadurch wird ein Problem ja nicht gerade besser. Und deswegen erinnern auch heute noch Künstler mit Filmen und Liedern an Giuseppe Impastato.

Der Höhepunkt dieses Tributs stellt das neue Talco-Album "La Cretina Commedia" dar, welches ausschließlich Lieder über das Leben des Politaktivisten beinhaltet. Die sechs italienischen Musiker melden sich damit zwei Jahre nach dem Hit-Album "Mazel Tov" eindrucksvoll zurück. Es ist immer noch die große Stärke von Talco, mit brutal schnellem Offbeat, Punk und Balkan-Harmonien, musikalisch außergwöhnlich zu sein und zu begeistern. Im Gegensatz zum Vorgängeralbum werden vermehrt auch akustische Klänge angeschlagen, aber nur so viele, um die Luft für den nächsten musikalischen Hi-Speed Einsatz zu schnappen.

Im liebevoll gestalteten Booklet befinden sich wieder die Texte sowie ihre englischen Übersetzungen und auch live sind die Jungs in nächster Zeit auf deutschen Bühnen zu bewundern. Wenn das mal keine gute Nachricht, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

"La Cretina Commedia"- ein Tribut-Album für einen außergewöhnlich mutigen Menschen, von einer außergewöhnlichen Band mit einem außergewöhnlich vielseitigen und guten Sound. Und wer sich mal mit den Texten auseinandersetzt, wird merken, dass viele davon auch auf unsere Gesellschaft zutreffen und wir unsere Grundrechte ebenso verteidigen müssen. Vielleicht nicht unbedingt gegen die italienische Mafia oder gegen Berlusconi, aber demokratiefeindliche Bestrebungen gibt es auch hierzulande.

Tourdaten:

24.08.10 Brescia Radio Onda Festival
18.09.10 RUS / Moskow / Plan B
24.09.10 ESP / Tobarra / Aupa Lumbreiras
08.10.10 D / Freiburg / Walfisch
09.10.10 D / Osnabrück / Westwerk
10.10.10 D / Verden / Likedeeler
13.10.10 DK /Kopenhagen / Loppen
14.10.10 D / Braunschweig / Nexus
15.10.10 D / Stuttgart /Landespavillion
16.10.10 A / Innsbruck / Bierstindl
27.01.11 A / Wien / Arena
29.01.11 D / Hamburg / Knust
30.01.11 D / Hannover / Chez Heinz
04.02.11 D / Köln / Underground
05.02.11 D / Berlin / SO36


Tracks

01. Intro
02. Correndo Solo
03. Dalla Grotta
04. Punta Raisi
05. Al Carneval
06. La parabola dei Battagghi
07. Ultima età
08. Non è tempo di campare
09. Onda Pazza
10. La Cretina Commedia
11. Perduto Maggio
12. La mia terra
13. Casa Memoria

Weitere Rezensionen des Künstlers

Cover der CD "Mazel Tov"; der Band "Talco"

Talco - Mazel Tov

Wenn sich Norditaliener an osteuropäischen Harmonien versuchen und diese mit Ska und Punk vermischen, ist dies eine positive Folge der Globalisierung. Aber dass die Musik noch nie irgendwelche Grenzen kannte, sollte allseits bekannt sein... [mehr]

Cover der CD "Gran Gala"; der Band "Talco"

Talco - Gran Gala

"Manchmal möchte ich eine Bombe sein!" sangen bereits die Prinzen und auch wenn man die Band nicht unbedingt mögen muss, an dem Spruch ist ja schon ein Fünkchen Wahrheit dran. Wie viele Missstände fallen einem denn ein, wenn... [mehr]



Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Ca plane pour moi"; der Band "The BossHoss feat. Plastic Bertrand"

The BossHoss feat. Plastic Bertrand - Ca plane pour moi

Was würde der ehemalige DDR-Staatschef Erich Honecker wohl beim Anblick von jungen Männern in Unterhemden, Lederstiefeln und Cowboy-Hüten in "seiner" ehemaligen Hauptstadt Berlin sagen? Ich weiß es nicht, doch erfreut... [mehr]

Cover der CD "Die Besten trinken aus"; der Band "Dimple Minds"

Dimple Minds - Die Besten trinken aus

Warum ich diese Rezension 13 Jahre nach der Veröffentlichung dieses Albums schreibe? Keine Ahnung, vermutlich aber deswegen, weil die Mitglieder von Dimple Minds mit dieser CD ihr wohl bestes musikalisches Werk vorlegten und damit eigentlich... [mehr]
Cover der CD "The Pink Parade"; der Band "Layla Milou"

Layla Milou - The Pink Parade

Sie ist gerade mal 21 Jahre alt, lebt in Köln, singt und schreibt sich eigene, meist temperamentvoll rockende Punk-Pop-Songs auf die blutjungen Stimmbänder. Manchmal verzwirbelt sie auch sattsam bekannte Hits zu wahrlich ausgefallenen... [mehr]

: 28.08.2010
Feedback