The Cure: 4:13 Dream
Von Olaf Meinecke

Cover der CD "4:13 Dream"; der Band "The Cure"

Bewertung:

Band: The Cure
Titel: 4:13 Dream
Genre: Pop

The Cure - 4:13 Dream Bei Amazon kaufen The Cure - 4:13 Dream Bei Amazon kaufen
The Cure - 4:13 Dream Bei Musicload kaufen The Cure - 4:13 Dream Bei Musicload kaufen

Label: Geffen
Verlag: Universal Music
VÖ: 24.10.2008


Das Dark Wave Urgestein Robert Smith bringt uns neue Kunde aus dem Pop Olymp. Die bereits achtundzwanzigste Longplayer Veröffentlichung kommt nach großer Schaffenspause wie ein Gongschlag im Morgengrauen! Denn vergißt man die seit Bloodflowers (vö 2000) erschienenen Sampler, B-Side und Raritäten Sammlungen, sowie kleinere Compilations, bekommen wir endlich nach acht Jahren des Wartens ein geniales Comeback des Meisters und seiner Mitstreiter.

Bereits "Underneath the Stars" weckt neue, fast unbekannte Cure Klänge. "Sirensong" oder "The hungry Ghost" begeistern durch erxperimentelle Rythmen - der hervoragende Verdienst von Jason Cooper. "The perfect Boy" ist ein phantastischer Vocal Track mit jeder Menge Ambience, wie auch der Opener "Underneath the Stars".

Hitmaterial trägt diese Produktion selbstverständlich auch in sich. Titel wie "The real Snow White" und "Freakshow" sind ureigene The Cure Sphäre. Kamen bereits in den letzten Monaten jeweils am 13. die Singles "The only One", "Freakshow", natürlich "The perfect Boy" und "Sleep when I´m dead" heraus, als magischer Vorbote zum wahrhaften 13. Album ihrer History.

Gerade heutzutage, inmitten der unzähligen Britpop Bands, haben The Cure nichts an Aktualität verloren. Stets Trendsetter und Wellenreiter zugleich, bietet Robert Smith ein sicheres Gespühr für Innovatives und originales. Warum also den komerziellen Abziehbilder hinterher laufen, anstatt sich dem Madonnenbild des Gothic direkt zuwenden. The Cure sind am leben, und sie geben uns auch im Dreißigsten Jahr ihres Bestehens wieder den Beweis für Gefühl und zerbrechlichkeit in der Musik. Ausgezeichnet!


Tracks

01. Underneath The Stars
02. The Only One
03. The Reasons Why
04. Freakshow
05. Sirensong
06. The Real Snow White
07. The Hungry Ghost
08. Switch
09. The Perfect Boy
10. This. Here And Now. With You
11. Sleep When I'm Dead
12. The Scream
13. It's Over

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Go God Go"; der Band "Fred"

Fred - Go God Go

Die Iren von der Band Fred möchten mit ihrer Musik niemanden weh tun. Das könnte zwar dazu führen, dass sie keine entschiedenen Gegner, aber eben auch keine zu 100% treuen Anhänger bekommt. Aber vielleicht braucht man... [mehr]

Cover der CD "Inlove"; der Band "DJ CAM"

DJ CAM - Inlove

Als Mannequin hat man es nicht leicht in der heutigen Zeit. Somebodies Next Topmodel, nicht enden wollende Bulimieerkrankungsdiskussionen und eine in Irrsinn ausartende Stutenbissigkeit lassen das Ansehen der begehrenswerten Schönheiten... [mehr]

Cover der CD "Polarkreis 18"; der Band "Polarkreis 18"

Polarkreis 18 - Polarkreis 18

Selbstbewusst und mit eigenem Gesicht ist das Album "Polarkreis 18". Über mangelnde Experimentierfreudigkeit kann sich das Quintett nicht beklagen. Da wird viel miteinander verbunden. Mehr Soundtrack als Singlehort ist die Devise.... [mehr]
: 15.12.2008
Feedback