The Offenders: Generation Nowhere
Von Sven Dehoust

Cover der CD "Generation Nowhere"; der Band "The Offenders"

Bewertung:

Band: The Offenders
Titel: Generation Nowhere
Genre: Punk

The Offenders - Generation Nowhere Bei Amazon kaufen The Offenders - Generation Nowhere Bei Amazon kaufen
The Offenders - Generation Nowhere Bei Musicload kaufen The Offenders - Generation Nowhere Bei Musicload kaufen

Label: Destiny Records
Verlag: Broken Silence
VÖ: 17.01.2014


Tata! Das neue jahr beginnt durch die Veröffentlichung des neuen Tonträgers "Generation Nowhere" von The Offenders gleich aufregend. Und das aus gutem Grund, denn die Ska-Band aus der Hauptstadt mit italienischen Wurzeln setzt ihren Weg nach dem letzten viel umjubelten Album "Lucky enugh to live" unbeirrt und konsequent fort. Desweiteren konnte die Band ihr Können im Songwriting ausbauen und wagt einige Ausflüge in power-poppige Gefilde, die allerdings nach eigenen Angaben niemals massentauglich sein wollen. So werden auch auf diesem Album konsequent den altbekannten Subkulturen (Punks, Mods, Rudeboys, trad. Skinheads etc.) gehuldigt. Die vier Jungs sind und bleiben von den genannten Subkulturen und ihren Musikrichtungen beeinflusste Rudeboys, was u.a. im Song "Rude Fans" hörbar und im Booklet sichtbar wird.
Politischen Wirbel könnte der Song "Heil Angela" auslösen, der das Krisenmanagement der Politikerin nach der Euro-Krise (ui, zweimal Krise in einem Satz!) kritisch beleuchtet.

Mein Fazit: Ein sehr gutes Album mit klaren Ansagen und musikalischer Weiterentwicklung, allerdings dadurch nicht ganz so musikalisch eingängig wie sein Vorgänger.


Tracks

1. Berlin will resist (Riot 87 in SO36)
2. We´ll always be with you
3. Cripple Superstar
4. Stay true
5. Generation Nowhere
6. Tonight
7. Rude Fans
8. Don´t ever say again
9. Heil Angela
10. The youth paid
11. Face the power
12. Crying at the bar
13. Pogo in Togo

Weitere Rezensionen des Künstlers

Cover der CD "Lucky enough to live"; der Band "The Offenders"

The Offenders - Lucky enough to live

Freunde des Ska-Punk, Powerpop und 2-Tone aufgepasst, denn "The Offenders" aus Berlin legen mit ihrem zweiten Album "Lucky enough to live" ein richtig gutes Werk hin! Die vier Jungs aus Berlin schaffen es, mit Gitarre, Schlagzeug, Bass und... [mehr]

Cover der CD "X"; der Band "The Offenders"

The Offenders - X

Wie man zu seinen Wurzeln zurückkehren kann, obwohl man diese nie verloren hat, beweisen The Offenders eindrucksvoll auf ihrem neuen Album X. Ja, es ist noch immer der raue Sound der Straße, aber diesmal Ska-lastiger als... [mehr]



Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "New Blood"; der Band "The Other"

The Other - New Blood

Wer wie die Gruselschocker von The Other mittlerweile einen festen Platz in der deutschen Medienlandschaft hat und sowohl Arte als auch MTV für sich und seine Musik begeistern kann, der braucht sicherlich keine Angst vor weiteren... [mehr]

Cover der CD "Ein Kleines Bisschen Horrorschau"; der Band "Die Toten Hosen"

Die Toten Hosen - Ein Kleines Bisschen Horrorschau

Das Album entstand 1988, als die Hosen in dem Theaterstück "Uhrwerk Orange" („Clockwork Orange“) mitspielten und gleichzeitig die Musik produzierten. Wer den Film von Stanley Kubrick kennt, wird gleich den Zusammenhang... [mehr]
Cover der CD "Grün und Blau (Buch & CD Version) Limited Edition"; der Band "Feeling B"

Feeling B - Grün und Blau (Buch & CD Version) Limited Edition

DDR Punk? Kaum vorstellbar, aber seinerzeit auf dem Staats-Label Amiga tatsächlich erschienen: Feeling B wurde 1983 unter dem Namen Feeling Berlin gegründet und weil es bereits eine Band mit diesem Namen gab, nannte man sich einfach... [mehr]
: 01.01.2014
Feedback