The Sewer Rats: wild at heart
Von Sven Dehoust

Cover der CD "wild at heart"; der Band "The Sewer Rats"

Bewertung:

Band: The Sewer Rats
Titel: wild at heart
Genre: Rock

The Sewer Rats - wild at heart Bei Amazon kaufen The Sewer Rats - wild at heart Bei Amazon kaufen
The Sewer Rats - wild at heart Bei Musicload kaufen The Sewer Rats - wild at heart Bei Musicload kaufen

Label: Rookie Records
Verlag: Cargo Records
VÖ: 16.09.2011


Eintönig und langweilig sind Begriffe, die auf das neue Album der Kölner keinesfalls zutreffen. Zwei Jahre nach Veröffentlichung des ersten Albums knallen die "Kanalratten" zwölf Songs heraus, die sich wahrlich hören lassen können. Dabei wird deutlich gemacht, dass sich so ungleiche Genres wie Rockabilly und Punkrock problemlos miteinander vereinen lassen, ohne an Energie und Eigenständigkeit zu verlieren.  

Generell ist dieses Album eine Ode an die Subkultur(en), das Rebellendasein und die Pubertät an sich. Melancholisch wie Social Distortion, wütend wie Rancid und so abwechslungsreich wie The Clash hören sich "The Sewer Rats" 2011 an- und das nicht nur, weil Saragn Blackwood von "The Creepshow" einige Backing-Vocals beisteuerte!


Tracks

01. Would it be alright
02. All my friends
03. Diane
04. Sans Souci
05. Caroline
06. Lucky Star
07. City of the dead
08. Highschool Loser
09. Hit the road
10. Heartbreaker
11. My last friend...left the city
12. wild at heart

Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Nowhere Nights"; der Band "Kasey Anderson"

Kasey Anderson - Nowhere Nights

„Nowhere Nights“ heißt die neueste Veröffentlichung des aus Oregon stammenden Kasey Anderson. Die CD ist... [mehr]

Cover der CD "Loslassen"; der Band "Karussell"

Karussell - Loslassen

Von den Rockgruppen der DDR kannte ich bisher nur die Puhdys und Karat. Jetzt hat die Leipziger Band Karussell, die wie ich gelesen habe, auch zu den Größen des Ostrocks gehörte, das... [mehr]

Cover der CD "Melancholia"; der Band "Seedcake"

Seedcake - Melancholia

Allein das Cover ist seltsam anmutend. Den Clown finde ich persönlich schon irgendwie gruselig... Wie auch immer, hört man sich die Musik an, weiß man, dass das Cover zur Cd und ihrem Inhalt passt. Die Musik wirkt sehr... [mehr]

: 14.10.2011
Feedback