The BossHoss feat. Plastic Bertrand: Ca plane pour moi
Von Jürgen Hartke

The BossHoss, die Rock & Roll-Band mit Südstaaten-Image und Plastic Bertrand, ein New Wave-Musiker mit Punkeinfluss - passt das überhaupt zusammen? Die neue Single „Ca plane pour moi“ beweist es. Den Klassiker aus 1977 hatten The BossHoss bereits seit zwei Jahren im Repertoire und er ist immer wieder ein Highlight jeder Show. Jetzt ist die Band mit dem Originalinterpreten Plastic Bertrand im Studio gewesen und hat ein Remake aufgenommen. Zusätzlich wurde ein Video gedreht und gemeinsame Live-Auftritte sind geplant.
Die Neuaufnahme ist nahe genug am Original, um einen hohen Wiedererkennungswert zu haben, aber auch die Handschrift von The BossHoss ist nicht zu überhören, so dass es kein reiner Abklatsch ist. Man merkt, dass die Beteiligten viel Spaß bei der Aufnahme hatten und die Chemie stimmte. Die neue Version wird sicherlich - wie das Original - ein Erfolg in den Clubs werden. Ich meine, die Aufnahme kann nur noch durch eine Cajun- oder Zydeco-Version getoppt werden.


Tracks

1. Ca plane pour moi



Weitere Rezensionen des Künstlers

Cover der CD "Ca plane pour moi"; der Band "The BossHoss feat. Plastic Bertrand"

The BossHoss feat. Plastic Bertrand - Ca plane pour moi

Was würde der ehemalige DDR-Staatschef Erich Honecker wohl beim Anblick von jungen Männern in Unterhemden, Lederstiefeln und Cowboy-Hüten in "seiner" ehemaligen Hauptstadt Berlin sagen? Ich weiß es nicht, doch erfreut... [mehr]



Das könnte Dich auch interessieren...

Cover der CD "Nowhere Nights"; der Band "Kasey Anderson"

Kasey Anderson - Nowhere Nights

„Nowhere Nights“ heißt die neueste Veröffentlichung des aus Oregon stammenden Kasey Anderson. Die CD ist... [mehr]

Cover der CD "Blood,Sweat & Beers"; der Band "Bug Girl"

Bug Girl - Blood,Sweat & Beers

Ein wirklich echtes Schweinerock-Duo aus Australien, dass vor allem Live-Qualitäten hat!

[mehr]
Cover der CD "Highway Child"; der Band "Highway Child"

Highway Child - Highway Child

Highway Child eröffnen mit ultimativen Bassbomben und knirschend-schöner Overdrivegitarre die Bühne zum absolut trippigen Old-Skool-Psychedelic Rock’n’rollspektakel, welches von donnernden, aber dennoch smoothen... [mehr]

: 03.03.2008
Feedback