Deine Antwort
Du musst angemeldet sein um eine Antwort auf diesen Beitrag zu schreiben

Anmelden oder register now for free!

von Gast 21.01.2004 14:44 Uhr
http://www.musikmarkt.de/content/news/news_2.php3?bid=7978&th=7978&afb=0

iTunes mit Repertoire von Kontor Records

20.01.2004

Hamburg - Als erstes deutsches Dance-Label hat Kontor Records an den Online-Musikshop iTunes Music Store von Apple lizenziert, teilt die Hamburger Company mit. Die Kontor-Zugpferde Scooter und ATB betraten am vergangenen Wochenende das amerikanische Neuland, so Kontor, und sind nun mit zahlreichen Singles und Alben bei iTunes vertreten. Nach dem Start im April 2003 kann iTunes bereits über 30 Millionen verkaufte Downloads verbuchen.

geile seite für alle bizznessfreaks!
Rick
von Gast500 17.11.2003 18:56 Uhr
Marktkonzentration zerstört Vielfalt



Brüssel - Europäische Independent-Musikfirmen wenden sich gegen ein Joint-Venture von BMG und Sony Music oder einen möglichen Merger zwischen EMI und Warner. IMPALA, die Vertretung der unabhängigen Tonträgerfirmen in Brüssel, sei zuversichtlich, dass derartige Zusammenschlüsse der Majorfirmen aus Wettbewerbsgründen untersagt würden. Die Musikbranche brauche weniger Marktkonzentration statt mehr, betonte die Vereinigung in einer Mitteilung an die Presse.

Eine weitere Konzentration des Marktes schade dem Wettbewerb in der Musikwirtschaft, reduziere die Auswahl des Konsumenten und beeinflusse ernstlich die kulturelle Vielfalt, so IMPALA. Die frühere Einschätzung der EU-Wettbewerbsbehörde, dass fünf Majorfirmen akzeptabel seien, weniger dagegen nicht, bleibe trotz sich verändernder Marktbedingungen nach wie vor gültig.

-------------------------------------------------------------------------------->

Ich gebe auch mal Input, finde das Forum hier klasse. Wäre schön wenn sich das hier mal die Bands von track4 ankucken. Wissen schadet nicht. Die News hab ich bei http://www.musikmarkt.de/content/news/news_2.php3?bid=7597&th=7597 geklaut. Sorry, aber Info ist frei! Postet mal eure Meinung dazu.

CU
von Fred & jerking Hooters 17.11.2003 18:33 Uhr
BMG und Sony Music gehen in Japan getrennte Wege

Gütersloh – In dem geplanten Gemeinschaftsunternehmen von Sony Music und BMG wird der japanische Teil von Sonys Musiksparte ausgeschlossen. Dies sagte ein Bertelsmann-Sprecher, meldet die "Financial Times Deutschland" (FTD). Zudem soll Sony das neue Unternehmen mit einem Darlehen von 90 Millionen Euro belasten dürfen. Dadurch soll ein Ungleichgewicht bei der Bewertung der beiden Unternehmen ausgeglichen werden. Bertelsmann und Sony sollen zu jeweils 50 Prozent an Sony BMG beteiligt sein.

Gleichzeitig scheinen sich laut FTD auch Warner Music und EMI anzunähern. Time Warner befürworte den Verkauf der Plattenfirmen seiner Musiktochter Warner Music an EMI, hieß es aus informierten Kreisen. EMI habe eine Milliarde Dollar in bar sowie eine 25-prozentige Beteiligung an dem neuen Unternehmen geboten.
Feedback
×
-
-
-
Aufgrund umfangreicher Wartungsarbeiten mussten wir die Abspielfunktion für MP3s kurzfristig deaktivieren.
0:00 0:00
Kein Eintrag in der Playlist!