Companeros Compasos

Companeros Compasos
Alternative [Punchpunk]

Contact
david Jahnke
D - Augsburg
Social Media
Statistic
Tracks:
2
Views:
9.272
Related Artists

Info

Im Vergleich zu den momentan recht populären Augsburger Indie-Pop-Bands und den seit jeher eher rustikaleren Hardcore-und Deutschpunkbands, die diese Stadt hervorgebracht hat, gehen die Companeros Compasos ihren Weg direkt auf dem Grenzstreifen zwischen den genannten Stilrichtungen.
Immer den Fuß auf dem Gas und straight im vierten Gang auf der Überholspur vorbei an Langeweile, Eintönigkeit und verzweifelt anmutendem Gegröle besinnt man sich stattdessen auf eingängige Melodien, Variationen aller Couleur und ein unverträgliches Maß an Lautstärke.
Wegen dem unverkennbar hohen Grad an Individualität und der Schlagkraft der Melodien, die ein Einordnen der Companeros in eine der gängigen Schubladen (HOPEN, KODAL, STOLMEN und wie die bei Ikea heissen...) weder möglich noch sinnvoll machten, bezeichnen die 3 Augsburger Senkrechtstarter ihren Stil als „Punchpunk“ – eigentlich gut getroffen…
Texte, die unter die Haut gehen oder einfach nur spritzig-originell sind, verfaßt man eben immer noch am besten in seiner Muttersprache, wenn dann auch noch Themen behandelt werden, die wirklich bewegen und nicht irgendeinen klischeebehafteten Dauerlutscher durchkauen, darfs da ja wohl auch nichts zu meckern geben. Für Vielfalt ist jedenfalls gesorgt, wenn zunächst die Proll- und suffpunkfraktion auf die Schippen genommen, dann vom Sneakers-Einkauf auf dem Flohmarkt berichtet wird und zu guter Letzt geklärt wird, was den Skateboardfahrer vom Skateboardträger unterscheidet.
Für den Veranstalter mit Fingerspitzengefühl dürfte jedenfalls kein Weg vorbeiführen an den sympatischen drei Augsburgern, zumal man ja auch gerne mal das ein- oder andere Mädchen in seinen Club locken möchte.
Das Auge pogt ja bekanntlich mit, deshalb kann man auf eine sowohl humorvolle, aber auch mitreißende und zum Tanze animierende Bühnenshow zu Recht gespannt sein.

Feedback
×