Toxic Insanity

Toxic Insanity
Rock [Deutsch Rock]

Contact
Simon Lindenthaler
A - Faistenau
Social Media
Statistic
Tracks:
5
Views:
14.195
Related Artists

Info

Wo andere Bands die Gitarren an den Nagel hängen, heben Toxic Insanity die Ärsche und produzieren nach über 10 Jahren und 30 Demo- und Sampler-Veröffentlichungen in Eigenregie das Album „Zur Sonne“. Auf 12 Tracks machen Toxic Insanity das, was sie schon immer gemacht haben: Unverkrampft drauf los zu spielen und da und dort ordentlich Druck zu machen. Deutsche Texte – Toxic Insanity rocken schon seit der Gründung 1995 auf deutsch, und nicht erst, seit die neue deutsche Welle Österreich erfasst hat - treffen auf Stromgitarren, deren Ursprünge im Geiste von Guns N Roses und dem Rockzirkus der frühen 90er liegen. Allesamt sind Autodidakten – alle haben in der Band das Handwerk erlernt. Toxic Insanity sehen ihre Musik weniger als Kunst, sondern vielmehr als Selbsttherapie. Der Traum von Rum und Welttournee ist längst dem Wunsch gewichen, zu machen worauf man Lust hat.

In klassischer Besetzung kreuzen wir Rock, Metal, Rap und Hip Hop Einflüsse zu eigenwilligen Songs die verschiedenste Gefühlswelten vertonen. Von absolut gut drauf bis todtraurig. Wichtig ist nur eins: Es muss ROCKEN Eine Zusammenschau der Vergleiche die nur in Reviews schon getätigt wurden: Angefangen von Linkin Park über Korn zu Donots, Cracy Town, Megavier, Such a Surge, RATM, Papa Roach, Dog Eat Dog, H-Blockx, Hatebreed, Toten Hosen, Placebo oder die neueren Subway to Sally und sogar Cathedral und Black Sabbath. Kein Wunder dass es schwer fällt den Stil von Toxic Insanity treffend zu beschreiben.

Um eine Schublade zu strapazieren: Deutsch Rock mit Affinität zum Pop, der auch mal derber ausfällt.

Feedback
×