RiffRaff whatever

RiffRaff whatever
Rock [new school rock´n´roll]

Contact
RiffRaff whatever
D - Eichstätt
Social Media
Statistic
Tracks:
2
Views:
6.669
Related Artists

Info

„Are you ready for rock’n’roll“ brüllte
RiffRaff whatever Frontmann Dan Theman – und los legten die Rosenheimer das die Bühne zum Einstürzen drohte.
– Süddeutsche Zeitung März 2005.
Der Rock`n`Roll wird härter,
schneller und lauter weitergelebt.
Fazit: new school rock’n’roll

Es gibt zwei Leadgitarren, wobei sich die beiden Gitarristen neben dem Spielen von einfachen aber wirkungsvollen, rockig, rollenden Powerriffs a la AC/DC mit fetten Solos batteln. Trotz der Gitarrenwand setzt der Bass mit seinem dreckigen aber druckvollen Sound ryhtmische Akzente, dass es Lemmy die Warze juckt. Abwechslungsreiche und treibende Drums bringen modernen Drive in den Retro Sound.
Die raue Stimme verkörpert ausdrucksstark die emotionale Seite des Rock’n’Roll, was zeitweise auch den Übergang zum Geschei unverzichtbar macht.
Da die Einflüsse sehr verschieden sind beschreitet der Stil von
RiffRaff whatever neue Wege, kann aber am ehesten mit skandinavischen Rockbands unserer Zeit verglichen werden.

Die Gründungsväter Dan Theman und Carl Creepy, welche
RiffRaff whatever 2003 ins Leben riefen, rocken bereits seit 1996 zusammen. Auch die anderen Mitglieder spielten schon lange davor erfolgreich in Bands. Schnell spielte RiffRaff whatever nicht mehr nur im heimischen Bayern, sondern tourte auch über die Landes- und Staatsgrenzen hinaus.
Mit den exzessiven Live Gigs hat RiffRaff whatever das Publikum immer überzeugen können, und ihrer wachsenden Fangemeinde einen Rock`n`Roll Asskick verpasst. Schnell sprach sich herum, dass die Jungs von RiffRaff whatever bei jeder Liveshow bis an ihre Grenzen gehen und somit nicht nur mit ihrer Musik die Besucher mitreißen. In München spielten RiffRaff whatever Konzerte in den angesagtesten
Clubs für ihr Genre.
Ende 2006 unterschrieb RiffRaff whatever bei der Agentur
say it louda’ um das Booking in professionelle Hände zu geben.

Auch diverse Fanzines z.B. Plastic Bomb, Internetplattformen,
lokale Radio – und Fernsehsender, sowie Zeitungen wie die Münchner Abendzeitung oder die Süddeutsche Zeitung fanden das Quintett sehr hörensundsehenswert.

Gespannt kann man nun auf das Debut Album „try your luck“ sein, welches 2007 erscheinen wird. Als kleinen Vorgeschmack darauf hat RiffRaff whatever bereits einen Video Clip produziert, der so wie vieles ander auf www.riffraffwhatever.de bestaunt werden kann.


Besetzung:
Dan Theman Daniel R. Müller – Gesang
Carl Creepy Stefan Carl – Gitarre
Mad Marvellous Martin Steinegger – Gitarre
Dr. E Tobias Eutermoser – Bass, Gesang
Mr. QQ Florian Buchner – Schlagzeug

Feedback
×
-
-
-
Aufgrund umfangreicher Wartungsarbeiten mussten wir die Abspielfunktion für MP3s kurzfristig deaktivieren.
0:00 0:00
Kein Eintrag in der Playlist!